13.10. 2017 - IQB-Bildungstrend 2016 13.10.2017 ThemenLeistungsrückmeldung

Großes Kompliment für Bayerns Grundschulen

BLLV-Präsidentin Simone Fleischmann zu den Ergebnissen des heute veröffentlichten

„IQB-Bildungstrends 2016“

Mehr zum Thema

Themen:
Leistung

Das relativ gute Abschneiden bayerischer Grundschüler beim IQBBildungstrend 2016 ist ein großes Kompliment für unsere Grundschullehrerinnen und -lehrer. Einmal mehr zeigt sich, wie hervorragend an den Grundschulen gearbeitet wird - trotz schwieriger Voraussetzungen.

Die Lehrerinnen, meistens sind es Frauen, werden dort am schlechtesten bezahlt, sie unterrichten oft in zu großen Klassen und sie finden wenig Unterstützung für die individuelle Förderung. Es wird einfach erwartet, dass diese Schulart gut funktioniert, und die Lehrkräfte geben ihr Bestes. Methodenvielfalt, integratives Arbeiten und Lernen mit unterschiedlich begabten Schülern zeichnet die Grundschule daher auch als fortschrittliche Schulart aus. Innovationen im Bildungswesen sind häufig in den Grundschulen zu verorten.

Es stellt sich jedoch grundsätzlich die Frage, ob andauernde Rankings und Vergleiche von Schülerinnen und Schülern pädagogisch sinnvoll sind. Solche Tests stehen für ein fragwürdiges Lern-und Leistungsverständnis. Anstatt in der Grundschule Zeit für den Aufbau einer gesunden Schüler-Lehrer-Beziehung und Zeit für Persönlichkeitsentwicklung zu haben, lernen die Schülerinnen und Schüler dadurch vor allem eines: es gibt Gewinner und Verlierer in einem System, in dem Leistung insbesondere unter dem Aspekt eines sozialvergleichenden Wettbewerbs stattfindet.

Wer diesem Druck nicht standhält gehört dann eben zu den Verlierern. Aber gerade Grundschulkinder vierter Jahrgangsstufen stehen ohnehin schon unter massivem Übertrittsdruck und müssen in wenigen Wochen zahlreiche Prüfungen absolvieren. Für viele Kinder eine Zeit starker Belastung. Rankings und Vergleiche erhöhen diesen Druck, zumal die Studienergebnisse im Kern leider keine Veränderungen nach sich ziehen. Daher wäre es besser den Kindern die Zeit zu geben die sie benötigen um die Grundlagen für ein erfolgreiches Leben aufbauen zu können.

Hier geht's zur Studie