Demokratiepaedagogik_Zivilcourage-Preis_2022
Tag der Zivilcourage 19.09.2021 Startseite TopmeldungWertebildungRespekt

Lehrerinnen und Lehrer sind wichtige Vorbilder

Zum zweiten Mal vergeben die Münchner inner wheel Clubs ihren Preis für Zivilcourage. Dieses Mal werden Lehrinnen und Lehrer an Grundschulen ausgezeichnet, die ihre Schüler und deren Familien in der Coronazeit besonders couragiert unterstützt haben.

Zum Tag der Zivilcourage sagt BLLV-Präsidentin Simone Fleischmann: „Zivilcouragiertes Handeln bedeutet, dass ich für etwas oder jemanden eintrete, obwohl ich selbst dadurch möglicherweise mit Nachteilen rechnen muss oder mich einem Risiko aussetze. Eine solche Haltung ist ein großer Wert und Grundlage für eine gesunde und funktionierende Gesellschaft, für unsere Freiheit und Demokratie.

Lehrerinnen und Lehrer sind hier in besonderer Weise Vorbilder für Kinder und Jugendliche und zeigen ihnen durch ihr eigenes Handeln, dass es „Mut und Rückgrat erfordert, wenn man für seine Werte eintritt und Haltung beweist.“ Zu diesem Thema hat der BLLV sogar ein eigenes Manifest entwickelt: „Haltung zählt“ ist ein leidenschaftliches Plädoyer für gegenseitigen Respekt, für ein wertschätzendes und offenes Miteinander und gegen Aggressivität, Diskriminierung und die allgemeine Verrohung des Umgangs in unserer Gesellschaft.

Zivilcourage-Preis 2022 für Lehrkräfte an Grundschulen
Simone Fleischmann freut sich sehr, dass die sechs Münchner inner wheel Clubs, Teil eines weltweiten Frauen-Netzwerks, auch heuer wieder den „Münchner inner wheel Preis für Zivilcourage“ ausloben. Bei der erstmaligen Verleihung 2020 wurden Real- und Mittelschullehrkräfte ausgezeichnet, die ihren Schülern Zivilcourage in Schulprojekten näher gebracht hatten. Im nächsten Jahr wird der Preis an bayerische Grundschullehrerinnen und -lehrer gehen, die durch ihr couragiertes Handeln während der Corona-Pandemie Schüler und ihre Familien in besonderer Weise unterstützt haben.

Für BLLV-Präsidentin und Jurymitglied Simone Fleischmann ist dies in mehrfacher Hinsicht ein wichtiges Signal für die Schulen und in die Gesellschaft: „Der Zivilcourage-Preis bedeutet eine große Wertschätzung und würdigt das besondere Engagement der vielen Lehrkräfte, die die Not gerade der ganz jungen Schülerinnen und Schüler in der Corona-Krise gesehen und darauf mit enormer Flexibilität und Kreativität geantwortet haben. Durch ihren Einsatz für das Wohl dieser Kinder haben sie Mut und Tatkraft bewiesen, und das oft auf eigene Verantwortung und ohne Rückendeckung durch ihren Dienstherren.“ Um Kinder zu stärken, brauche es starke Lehrer. Daher unterstütze sie mit großer Freude die Münchner Initiative.

Der Preis, der alle zwei Jahre verliehen wird, ist mit insgesamt 5.000 Euro dotiert. Die Preisverleihung findet am 25. März 2022 in München statt.

Weitere Informationen:

Mehr zum Zivilcourage-Preis auf der Website von Inner Wheel

HALTUNG ZÄHLT: Das Manifest des BLLV setzt sich gegen Verrohung von Sprache und Umgangsformen ein – um unsere Gesellschaft vor Spaltung, Brutalität, Rücksichtslosigkeit und Radikalisierung zu schützen.

Medienschau

Aus der Laudatio von BLLV-Präsidentin Simone Fleischmann:

„Die Mädchenrealschule St. Josef lebt einen ganzheitlichen Lernbegriff. Tabuthemen, wie die Gewalt gegen Frauen, werden professionell aufgenommen, auf mehreren Ebenen im Projekt bearbeitet und in das Lebensumfeld der Schülerinnen integriert. Das Motto des Preises ‚Schau hin – handle klug‘ wird in diesem Projekt zu 100 Prozent gelebt, die Nachhaltigkeit und das Potenzial als Vorbild für andere Schulen zu wirken, ist optimal gegeben.“