Bild: Dr. Dieter Reithmeier
Langjähriger Geschäftsführer geht in den Ruhestand 03.01.2022 Startseite

Manager, Gestalter, Inspirationsquelle

Über drei Jahrzehnte stand Dieter Reithmeier dem BLLV als Landesgeschäftsführer vor und hat den BLLV ganz entscheidend geprägt. Jetzt hat er sich in den mehr als verdienten Ruhestand verabschiedet.

Nach 37 Jahren im Dienst des BLLV ist Dr. Dieter Reithmeier Ende 2021 in den Ruhestand getreten. Als wissenschaftlicher Mitarbeiter fundierte er über fünf Jahre die Positionen des Verbandes. 32 Jahre wirkte er als Landesgeschäftsführer mit exzellentem Organisationsgeschick, mit scharfer Logik und strategischem Weitblick. Reithmeier setzte die Richtungsentscheidungen der Verbandsführung organisatorisch professionell und ideenreich um.

Vor allem in hitzigen schul- und berufspolitischen Konflikten machte er den BLLV kampagnenfähig und präsentierte ihn als unabhängige Kraft. In der Personalentwicklung stimmte er die Qualifikationsprofile seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter passgenau ab auf verbandspolitische Handlungsfelder und auf die vielfältigen Bedürfnisse unserer Mitglieder. Mit kollegialer Empathie förderte er produktiven Teamgeist und eine menschliche Atmosphäre.

Dieter Reithmeier im BLLV-Bildungsblick-Podcast

Der ehemalige Landesgeschäftsführer des BLLV, Dieter Reithmeier, blickt im BLLV-Podcast auf 37 ereignisreiche Jahre Verbandsarbeit und Bildungspolitik zurück.

 

Er perfektionierte unsere Service-Angebote, erweiterte die Rechtsabteilung, stellte Studierenden und dem Jungen BLLV hauptamtliche Kräfte zur Seite und regte an, das Magazin „60... und mehr!“ herauszugeben. Die Landesgeschäftsstelle baute er zum logistischen Leistungs- und Informationszentrum aus. Er etablierte zeitgerechte Formen der Kommunikation und entwickelte die Website des BLLV zum Markenprodukt. Das BLLV-Haus sanierte er systematisch und machte es zu einem Schmuckstück im Herzen Münchens.

Kreativ modernisierte Dieter Reithmeier auch das Erscheinungsbild unseres Verbandes. Mit höchstem Anspruch führte er Inhalte, Form und Qualität zusammen. Geradezu genial transformierte er die Visionen des BLLV durch überzeugende Narrative, markante Bilder und spektakuläre Inszenierungen:

Bei Massendemonstrationen, beim Schulvolksbegehren, bei Landesdelegiertenversammlungen und unübertrefflich beim 150-jährigen Verbandsjubiläum in Regensburg.

Darüber hinaus war Dr. Reithmeier eine unerschöpfliche Inspirationsquelle. Er initiierte und konzipierte zahlreiche Pro- jekte, die den BLLV auszeichnen, unter anderem das Auslandspraktikum für Studierende, die Einrichtung eines Gesundheitsinstituts, die BLLV-Akademie, den Aktionskreis Hauptschule, die „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ und den Jugendfilm-Wettbewerb. Treibender Motor war Reithmeier von Anfang an für unsere Kinderhilfe, in der er leidenschaftlich für das Wohl und für die Rechte von Kindern kämpft. Herausragend sind seine Verdienste um unser Kinderhaus in Ayacucho / Peru.

In Verantwortung vor unserer Geschichte hat er das Projekt „Erinnern“ angestoßen und vorangetrieben, um Namen und Würde jüdischer Lehrer zu schützen, die von den Nazis deportiert und ermordet wurden. Dieses Anliegen wird er - ebenso wie unsere Kinderhilfe - auch im Ruhestand weiter begleiten und fördern.

Dieter Reithmeier verschrieb sich mit Leib und Seele dem Auftrag des BLLV. Rastlos verfolgte er das Ziel, ihn als mitglie- derstärkste Lehrerorganisation weiterzuentwickeln und in Politik und Gesellschaft zu positionieren. Dieter Reithmeier war ein loyaler Diener unseres Verbandes – ein Glücksfall auf Grund seiner weltläufigen Bildung und intellektuellen Brillanz, seiner konstruktiv-kritischen, klugen Beratung und Verlässlichkeit, seiner Haltung und menschlichen Integrität. Daraus erwuchs für mich eine wertvolle Freundschaft. Dr. Dieter Reithmeier gilt unser herzlicher Dank und unser Wunsch nach einem erfüllenden Ruhestand.

Autor: Albin Dannhäuser (Ehrenpräsident des BLLV)