Mit Roller, Fahrrad oder zu Fuß:Startseite klein

Sicher zu Schule und Kita

Heute startet die Anmeldephase für die Aktionstage "Zu Fuß zur Schule und zum Kindergarten" - eine gemeinsame Aktion von VCD, Deutschem Kinderhilfswerk und VBE. Gerade jetzt in Pandemie-Zeiten bekommen sie eine neue Bedeutung.

Nachdem wegen der Corona-Krise bundesweit Schulen und Kitas wochenlang schließen mussten, läuft der Schul- und Kitabetrieb nun schrittweise wieder an. In dem Papier, das die Kultusministerkonferenz für die Schulöffnungen verabschiedet hat, wird explizit empfohlen, "nach Möglichkeit verstärkt zu Fuß zu gehen oder mit dem Fahrrad zu fahren."Die Mobilität zu Fuß, mit dem Rad oder dem Roller ist daher unbedingt zu fördern. Deshalb hat der gemeinsame Aktionstag "Zu Fuß zur Schule und zum Kindergarten" vom Deutsche Kinderhilfswerk und dem ökologischen Verkehrsclub (VCD) gemeinsam mit dem Verband Bildung und Erziehung (VBE) in Corona-Zeiten noch einmal an Bedeutung gewonnen.

Grundschulen und Kitas in ganz Deutschland können sich jetzt zu den Aktionstagen anzumelden. Los geht es dann im Herbst: Im Rahmen der Aktionstage "Zu Fuß zur Schule und zum Kindergarten" vom 21. September bis 2. Oktober 2020 können Kinder mit ihren Lehrkräften, Erzieherinnen und Erziehern eigene Projekte rund um das Thema entwickeln. Die Aktionstage richten sich gezielt an Grundschulen und Kindertageseinrichtungen.

>> Die gemeinsame Pressemitteilung von VCD, Deutschem Kinderhilfswerk und VBE: "Eigenständig, gut und sicher zur Schule: VCD und Deutsches Kinderhilfswerk rufen gemeinsam mit VBE zu Aktionstagen auf".

 >> Viele Materialien wie kostenlose Aktionsposter, Infoflyer und Projektideen gibt es unter: www.zu-fuss-zur-schule.de.

Am: 19.05.2020