Plattform für psychisch gefährderte Jugendliche Startseite Psyche

Wenn Corona alles dunkel macht

Die Kinder- und Jugendpsychiatrie des LMU Klinikums München hat zusammen mit der Beisheim Stiftung das Infoportal "Corona und Du" gestartet. Gerd Schulte-Körne, Direktor der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie am Klinikum, leitet das Projekt.

25.05.2020

Seit nun mehr 10 Wochen bietet Schule nicht mehr das soziale Umfeld, dass Kinder und Jugendliche für ihre Entwicklung gewohnt sind und das sie mehr denn je schmerzlich vermissen. Wichtige persönliche Kontakte sind auf ein Minimum reduziert, viele Fragen bleiben unbeantwortet und Emotionen können nicht eingeordnet werden.

Viele der Schülerinnen und Schüler sind verunsichert, entwickeln Ängste. Sie machen sich, wie alle Menschen, Gedanken über ihre Zukunft und stellen Vieles in Frage. Die von Prof. Schulte-Körne ins Leben gerufene Onlineplattform "Corona und Du" informiert Jugendliche in ansprechender sprachlicher Form zum Umgang mit psychischen Belastungen.

>> Autorin: Birgit Dittmer-Glaubig

Über die Folgen der Krise für Kinder und Jugendliche, wie Eltern helfen können oder wann sie selbst Hilfe in Anspruch nehmen sollten sowie über das Projekt "Corona und Du" spricht Prof. Schulte-Körne mit der Süddeutschen Zeitung:

» zum Interview mit Prof. Gerd Schulte-Körne: "Angst, die krank macht"
 

Weitere Informationen

Vollständiges Interview in der Süddeutschen Zeitung: "Angst, die krank macht"

Liebevoll gemacht: Das Infoportal "Corona und Du"

Prof. Schulte-Körne im Gespräch mit der Stiftung Zuhören:
„Die Psyche braucht entsprechend Zeit, um auf die Belastung zu reagieren“ (Audio-Interview, mp4)
-> „Wichtig ist erst einmal, offen auf die Kinder zuzugehen, und zu schauen, was der Shutdown mit ihnen gemacht hat. Die Kinder, die besonders belastet sind, bleiben meistens stumm.“

Erster Tag für Erstklässler: "Emotional auffangen und unterstützen"

BLLV-Themenseite: Corona



Mehr zum Thema

Schlagwörter:
#Psyche