Global Education Week sucht BeiträgeStartseite

Aktiv werden: „Wake up! Letzter Aufruf für den Klimaschutz!“

Schulaktivitäten zum Klimaschutz gesucht: Die Global Education Week von 18.- 24.11. bündelt Projekte von Unis, Schulen, NGOs und Verbänden, die informieren und dazu anregen, das Klima zu schützen. Unterrichtsmaterial zum Thema ist online erhältlich.

Vor gut vier Jahren haben die Vereinten Nationen 17 Nachhaltigkeitsziele verabschiedet, mit dem 13. davon hat sich die Weltgemeinschaft auf Maßnahmen für den Klimaschutz verständigt. Damit dies tatsächlich wirkungsvoll umgesetzt werden kann, engagiert sich die Global Education Week für gemeinsames globales Lernen und zivilgesellschaftlichen Wissensaustausch. Mit konkreten Projekten will sie darüber informieren, was getan werden kann, um Klima zu schützen und Ressourcen zu schonen.

Höhepunkt des Engagements ist die europaweite Global Education Week von 18. bis 24. November, für die weiter Beiträge gesucht werden – beispielsweise Unterrichtsprojekte, Workshops, Videos oder Ausstellungen. Eine Sammlung der bisherigen Projektbeiträge ist online verfügbar, Tipps für alle Altersgruppen, Infos und Anregungen für mögliche Aktivitäten bietet die Materialsammlung 2019.

Dazu bietet das Portal Globales Lernen ausführliche Informationen zu sogenannten Fokusthemen: Fridays For Future, Digitalisierung und Globales Lernen, Degrowth, Nachhaltigkeitsziele, Flucht und Asyl oder Lebensmittelverschwendung. Zu den Themen sind unter den angegebenen Links Unterrichtsmaterialien verfügbar, Lehr- und Lernportale, Online-Tools, Spiele, Apps, Hinweise auf außerschulische Lernorte und Angebote für Projekttage und Schulprofilbildung.

Der BLLV hat in seinem höchsten Beschlussgremium, der Landesdelegiertenversammlung, entschieden, dass Ansätze im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in den Mittelpunkt der pädagogischen Arbeit rücken müssen und ein entsprechendes Positionspapier verabschiedet. Er unterstützt daher die Anliegen der Global Education Week.