"Mach Dein Handy nicht zur Waffe" 01.10.2021 Startseite TopmeldungDatenschutzCybermobbingHate Speech

Auch Eltern und Lehrkräfte sensibilisieren

Bei einer Online-Veranstaltung nimmt das Kultusministerium mit seiner Aufklärungskampagne "Mach Dein Handy nicht zur Waffe" Lehrkräfte und Eltern in den Fokus, damit sie bei strafbarer digitaler Kommunikation von Jugendlichen adäquat reagieren können.

Eine Fachgruppe zwischen Kultusministerium und Verbänden ist eine Besonderheit. Dass die Arbeitsgruppe "Strafbare Inhalte auf Schülerhandys" auf die Initiative von BLLV-Präsidentin Simone Fleischmann zusammenfand und in den vergangenen eineinhalb erfolgreich Jahren getagt hat, freut den BLLV umso mehr.

Denn das Resultat dieser Arbeitsgruppe kann sich sehen lassen: Die Arbeitsgruppe entwarf Handlungsempfehlungen, beschloss ein Aufklärungsvideo (Youtube-Video: „Mach Dein Handy nicht zur Waffe“) und legte den Grundstein dafür, dass das Kultusministerium die Veranstaltung "Mach dein Handy nicht zur Waffe – was können Eltern und Lehrkräfte zur Prävention beitragen" zukünftig als Lehrerfortbildung anbieten wird. 

Öffentliches Signal

Bei einer Onlineveranstaltung „Mach dein Handy nicht zur Waffe – was können Eltern und Lehrkräfte zur Prävention beitragen?“  am 18.10. um 14 Uhr möchte das Kultusministerium auch Eltern und Lehrkräfte für die Thematik zu sensibilisieren, das Thema so unter einem weiteren Aspekt noch einmal in die Öffentlichkeit bringen und erneut ein öffentliches Signal setzen. Denn es genügt nicht, mit der Aufklärungskampagne vorwiegend die Schüler zu sensibilisieren, vielmehr müssen auch Lehrkräfte und Eltern auf das Thema aufmerksam gemacht werden, um ggf. mit pädagogischen Mitteln reagieren zu können.

Neben den beiden Staatsministern Eisenreich und Prof. Piazolo werden Dr. Spaenle in seiner Funktion als Antisemitismusbeauftragter der Staatsregierung, Oberstaatsanwältin Teubel von der Zentralstelle Cybercrime Bayern, Andrea Nüßlein (Vorsitzende des Landeselternverbandes Bayerischer Realschulen e.V. (LEV-RS)) und Studiendirektor Birner (stellvertretender Schulleiter am Gymnasium Feldmoching) teilnehmen.

Im Rahmen der Podiumsdiskussion soll für Eltern und Lehrkräfte die Möglichkeit bestehen, aktiv an der Diskussion teilzunehmen.

Veranstaltung: "Mach dein Handy nicht zur Waffe - was können Eltern und Lehrkräfte zur Prävention beitragen?"

Datum 18.10.2021

Uhrzeit: 14h

Das KM wird in Kürze auf seiner Website den Link zur Online-Veranstaltung freischalten.

Weitere Informationen

Zur Rechtsberatung des BLLV

Die informativen Rechtskolumnen aus der bayerischen Schule

zum BLLV-Manifest "HALTUNG ZÄHLT"