Lehrermangel beheben, Ausbildung neu aufstellen 06.09.2021 Startseite TopmeldungLehrerbildung

Schule zukunftsfähig machen - jetzt!

In der Sendung „Titel, Thesen, Temperamente“ positionieren sich Simone Fleischmann und Tomi Neckov zum aktuellen Stand von Schule und entwerfen Ideen, wie Schule von morgen aussehen könnte.

Mehr zum Thema

Schlagwörter:
#Lehrerbildung

Ernüchternd fällt die Bestandsaufnahme aus, die im Beitrag „Schule in Zeiten der Pandemie: Was haben wir gelernt?" des TV-Magazins „Titel, Thesen, Temperamente“ vorgenommen wird.

Weniger privilegierte Kinder haben es in der Pandemie besonders schwer, weiß auch Tomi Neckov, 2. Vizepräsident des BLLV und Schulleiter einer Mittelschule in Schweinfurt. An seiner Schule sei die Beziehungsarbeit extrem wichtig, also der direkte Kontakt mit den Schülerinnen und Schülern.

Anreiz zum Lernen für seine Schülerinnen und Schüler sei das enge Verhältnis zur Lehrkraft, die oft eine wichtige Bezugsperson ist. „Viele wachsen ohne Väter auf, oft sind Eltern wenig präsent“, erzählt Neckov. In Zeiten des Distanzunterrichts hätten viele seiner Schulkinder keinen Anreiz zum Lernen gehabt.

Eines ist klar: Die Bildungsungerechtigkeit nimmt zu. Mehr Fördermittel werden seitens der Regierung zwar zur Verfügung gestellt. Nur: Geld allein hilft benachteiligten Schülerinnen und Schülern nicht, sondern Lehrkräfte, die für sie da sind. Nur leider sind die Mangelware.

Ein Schritt, dem Lehrermangel entgegen zu treten, ist eine veränderte Lehrerbildung. Die müsse modernisiert werden, um Lehrkräfte für die Schule von morgen auszurüsten, meint BLLV-Präsidentin Simone Fleischmann. „Die Lehrerinnen und Lehrer, die jetzt an den Universitäten ausgebildet werden, werden nach Methoden und Inhalten der Vergangenheit ausgebildet und nicht fit gemacht für aktuelle und kommende Herausforderungen“, bemängelt Fleischmann.

Stattdessen bräuchte man jetzt Profis für Inklusion und Integration. Schule zukunftsfähig machen – das geht nach Meinung von BLLV-Präsidentin in einer Trias von Wissenschaft, Politik und Praxis. Und zwar unabhängig von Koalitionen oder den jeweils amtierenden Ministerpräsidentinnen oder Ministerpräsidenten. „Das ist aber nur professionell, wenn man an diesem Thema stetig dranbleibt, so Fleischmann.

Weitere Informationen

In Schulen und Universitäten wird noch nach Konzepten des vergangenen Jahrhunderts gelehrt und gelernt! Wie muss Lehrerbildung jetzt gestaltet werden, damit zukünftige Generationen den Anforderungen ihrer Zeit gerecht werden können? Der BLLV gibt mit seinem Reformvorschlag, dem Modell"Flexible Lehrerbildung", Antworten darauf.

BLLV-Dossier "Lehrermangel"

Diskussionsrunde: Es ist Zeit, Leistung neu zu definieren - Corona stellt den Umgang mit Leistung in Frage

Lernen und Leistung nach Corona: Positionsbeschreibung des BLLV

Bildungspolitik in Zeiten von Corona: Wenn alle Gewissheiten verloren gehen, ist das auch eine Chance, unsere Schulbildung neu zu denken - statt einfach zurückzukehren zur Realität von gestern.

Inhalte anders denken: Alltagskompetenz: Phänomenologisch unterrichten statt neues Fach

Was soll Schule leisten? BLLV fordert ganzheitliche Bildung - Landesdelegiertenversammlung 2019