Erfolg für den BLLV im LandtagStartseite

Stellenhebungen gehen weiter

Die Eingabe des BLLV zum Doppelhaushalt 2019/2020 wurde in Teilen aufgegriffen und qua Gesetz umgesetzt: Der Bayerische Landtag hat weitere Stellenhebungen im Umfang von jährlich 6,5 Mio. EUR beschlossen.

Beharrlichkeit zahlt sich aus: Die Eingabe des BLLV zum Doppelhaushalt 2019/2020 veranlasste den Bayerischen Landtag zu weiteren Stellenhebungen. Dafür werden 6,5 Mio. EUR für den gesamten Beamtenbereich zur Verfügung gestellt, davon 3,2 Mio. EUR für den Schulbereich.

So werden die 2019er Stellenhebungen konkret für Grund-, Mittel- und Förderschule ab dem 1. November umgesetzt:

  • Beförderung von 150 Vollzeitlehrern von A 12 nach A 12 + Amtszulage (siehe Beförderungskriterien)
  • Beförderung von 317 Vollzeitlehrern von A 12 + AZ nach Studienrat A 13 (siehe Beförderungskriterien)
  • Beförderung von 8 Beratungsrektoren von A 13 + Amtszulage nach A 14  (Hebung digitale Koordinatoren an Regierungen)
  • Beförderung von 7 Beratungsrektoren von A 13 + Amtszulage nach A 14 (Schulpsychologen mit grundständiger Ausbildung)
  • Beförderung von 21 Vollzeitlehrer Studienrat Förderschule von A 13 nach A 13 + Amtszulage (siehe Beförderungskriterien)
  • Beförderung von 3 Schulräten von A 15 nach A 15 + Amtszulage
  • Beförderung von 3 Institutsrektoren von A 13 nach A 14 (Staatsinstitute für die Ausbildung von Fachlehrer und Förderlehrer)

Die Regierungen schreiben dann in Kürze die Stellen aus. Für 2020 sind weitere Stellenhebungen vorgesehen (ab dem 1. November 2020). „So muss es weitergehen!“, lobt Gerd Nitschke, 1. Vizepräsident des BLLV, „Der Landtag und die Regierungsfraktionen haben verstanden, dass im Bereich Grund-, Mittel- und Förderschulen ein erhöhter Nachholbedarf besteht. Unser Dank dafür!“