Buchtipps-Januar-2022
(c) moses. / Coppenrath / Boje
Forum Lesen: Buchtipps im Januar Startseite klein Beziehung Lesen Vorlesen

Tierisch spannend mit Hörgenuss

Zu Beginn des Jahres 2022 empfiehlt das Forum Lesen seinen Leserinnen und Lesern zwei tierisch spannende Geschichten über Tierkinder und eine ungewöhnliche Freundschaft. Im dritten Werk werden die Aufgaben eines Dirigenten erklärt, inklusive Hörbeispielen.

02.01.2022

Stell dir vor, du wärst... Ein Tierbaby

Von Bärbel Oftring

 

 

Illustriert von Alexandra Helm

  • Verlag: moses.
  • Seiten: 64
  • ISBN: 978-3-96455-147-4
  • Preis: 12,95 Euro
  • Altersempfehlung: ab 5 Jahren

Was wäre, wenn ich kein Menschenkind, sondern ein Welpe wäre? Gehen Tierkinder in die Schule? Was machen sie, wenn die Eltern arbeiten? All diese Fragen beantwortet dieses Buch und hilft die Lebensweise verschiedener Tierarten von Raupe bis Bär besser zu verstehen.

Ob Kind, Teenager oder Erwachsener: Dieses Buch liefert allen faszinierende und wissenswerte Informationen und Details über Tierkinder.

Inhalt

Was wäre, wenn ich kein Menschenkind, sondern ein Welpe wäre? Gehen Tierkinder in die Schule? Was machen sie, wenn die Eltern arbeiten? Wie leben eigentlich Spinnenkinder? Was machen Feldhasen, wenn die Mama nicht da ist? All diese Fragen und noch viel mehr Fragen beantwortet dieses Buch. Es hilft, sich in Tierbabys hineinzuversetzen und die Lebensweise verschiedener Tierarten von Raupe bis Bär besser zu verstehen.

Bewertung

Dabei geht die Autorin, sie ist Diplombiologin und somit eine Fachfrau für „Naturthemen“, jeweils auf zwei bis vier Seiten auf eine Tierart ein. Jedes Kapitel beginnt mit „Stell dir vor, du wärst ein…“ und holt die Lesenden damit in die Situation eines Tierbabys. Hier erfährt das Kind etwas über die Lebensumwelt und das Verhalten des jeweiligen Tierkindes. Danach geben kurze Texte viele Sachinformationen über Dinge, die besonders relevant für das jeweilige Tier sind. Außerdem bieten kleine Steckbriefe mit der Überschrift „Das bist du!“ übersichtliche Informationen über Geschwisteranzahl, Gewicht, Alter, Auffälligkeiten und Feinde. Die Texte sind integriert in ganzseitige, großflächig gemalte, sehr kindgerechte bunte Bilder, die u. a. das Aussehen und die Lebenswelt der Tiere zeigen. Die Illustrationen sprechen Kinder an und animieren sie zum Betrachten. Am Ende des Buches erklärt ein Glossar schwierige Wörter.

Das Buch setzt beim altersgemäßen Rollenspiel an, bei dem sich Kinder in kleine Tiere verwandeln. Es liefert ihnen dazu fundierte Sachinformationen. Dabei gelingt es der Autorin komplizierte Sachverhalte gut verständlich zu erklären und durch die zum Teil erzählenden Texte für Kinder interessant zu machen.

Ob Kind, Teenager oder Erwachsener: Dieses Buch liefert allen faszinierende und wissenswerte Informationen und Details über Tierkinder.

Das große Orchesterbuch

Von Mary Auld

 

 

Illustriert von Elisa Paganelli

  • Verlag: Coppenrath
  • Seiten: 48 (Plus zwei CDs und Download-Link)
  • ISBN: 978-3-649-63740-0
  • Preis: 20 Euro
  • Altersempfehlung: ab 4 Jahren

Sir Simon Rattle, Dirigent des London Symphony Orchestra begleitet die Leser, Betrachter und Hörer durch dieses Sachbuch. Das Bilderbuch erklärt kindgemäß und sehr anschaulich die Bildung eines Orchesters und die unterschiedlichen Instrumente, die dafür benötigt werden.

Viele wunderbare Hörbeispiele veranschaulichen nicht nur den Klang der einzelnen Instrumente, sondern diese werden auch in passenden Musikstücken vorgestellt. Mit Hilfe der CDs erleben wir die Instrumente und die damit gespielte Musik hautnah und nicht nur über Wort und Bild.

Inhalt                     

Dieses Sachbuch erklärt am Beispiel des berühmten Dirigenten Sir Simon Rattle die Aufgaben eines Dirigenten. So muss er zum Beispiel ein Orchester zusammenstellen. Dafür müssen ihm die Musiker vorspielen und er entscheidet, wen er in sein Orchester aufnimmt. Ebenso werden die dafür benötigten Instrumente erklärt. Dabei wird auch auf ihren Klang und mögliche Spielvariationen sowie musikalische Einsatzmöglichkeiten eingegangen. Am Ende werden die Proben und eine Aufführung dargestellt. Das Schaubild eines voll besetzten Symphonieorchesters und weiterführende Informationen zu den CDs sowie ein Orchester-Glossar runden das Bildersachbuch ab.

Bewertung

Musik kann uns verzaubern, beruhigen und entspannen und noch vieles mehr. Sie nimmt uns mit in andere Sphären. Mit diesem informativen und hochwertigen Sachbuch für Kinder sollen diese mit den Instrumenten eines Orchesters bekannt gemacht werden. Durch das Buch führt der bekannte Dirigent Sir Simon Rattle, welcher seit 2017 das bekannte London Symphony Orchestra leitet.

Kindgemäß und durch die farbigen Zeichnungen anschaulich erklärt, wird vor allem auf die unterschiedlichen Instrumente und ihre Spielweise eingegangen. Zwei CDs bieten über 40 Hörbeispiele von höchster Klangqualität, sie sind von dem bekannten London Symphony Orchestra eingespielt. Nicht nur die Klangqualität überzeugt, auch die Auswahl der Beispiele könnte nicht besser sein. Download-Links, auf welche verwiesen wird, helfen dem Leser beim Finden weiterer Informationen.

Durch dieses Sachbuch werden ein Orchester und die von ihm gebotenen vielfältigen musikalischen Erlebnisse auch schon Kindern nähergebracht. Weiterhin lernen sie viel über die unterschiedlichen Instrumente, welche hier vorgestellt werden. Die jungen Hörerinnen und Hörer schulen ihr Gehör und gewinnen einen Eindruck von den vielfältigen Ausdrucksmöglichkeiten, welche die Musik uns bietet. Vielleicht bekommt der eine oder andere auch Lust, ein Instrument zu erlernen.

Barnabas der Wolkenschaufler

Von Sophie Schoenwald

 

 

Illustriert von Nadine Reitz

  • Verlag: Boje
  • Seiten: 144
  • ISBN: 978-3-414-82608-4
  • Preis: 14 Euro
  • Altersempfehlung: ab 4 Jahren

Barnabas, der Maulwurf, möchte nicht nur ein Erdschaufler sein. Er will fliegen und die Welt erleben. Zusammen mit dem Storch Atticus Schnabel macht er sich auf den Weg nach Afrika, um ein Paket abzugeben. Für die beiden beginnt eine abenteuerliche Reise.

Amüsant und unterhaltsam wird die Geschichte eines mutigen kleinen Maulwurfes erzählt, der über seinen Tellerrand hinausschauen will und zu seinen Freunden und zu seiner Verantwortung steht.

Inhalt                     

Der Maulwurf Barnabas möchte nicht nur in der Erde graben, er hat Träume. So möchte er die Welt sehen, er möchte fliegen und Wolken schaufeln. Als eines Tages ein Paket falsch abgegeben wird, sucht Barnabas den Storch Atticus auf und überzeugt ihn, gemeinsam das Päckchen mit dem vermeintlichen Straußenei nach Afrika zu fliegen. Zunächst ist der häufig schlecht gelaunte Storch von Barnabas genervt, aber schnell gewöhnt er sich an seinen liebenswerten und aufgeweckten Begleiter und schließt ihn in sein Herz. Barnabas merkt indessen rasch, dass das Päckchen kein Straußenei enthält, sondern ein anderes Lebewesen, um das er sich heimlich fürsorglich kümmert.

In Afrika entdeckt auch Atticus, dass er kein Straußenei transportiert hat. Zunächst suchen die beiden gemeinsam die Eltern des Lebewesens, aber es gehört weder zu den Zebras noch zu Geparden oder Nashörnern. Doch plötzlich taucht eine Hyäne auf, die behauptet, das kleine Baby würde zu ihnen gehören, und schnell mit ihm verschwindet. Der überrumpelte Barnabas fürchtet um das Leben des Babys und macht sich nach einem Streit mit Atticus allein auf den Weg, um seinen Schützling zu retten. Atticus ist schon auf dem Heimweg, doch dann beschließt er, seinem Freund zu Hilfe zu kommen. Dieser kämpft gerade mit dem Mut der Verzweiflung um sein Leben und das des Babys. Im letzten Moment gelingt allen die Flucht vor den Hyänen. Ihr Schützling entpuppt sich am Ende als Mensch und kann wohlbehalten seinen Eltern übergeben werden.

Bewertung

Barnabas ist eine durch und durch liebenswerte Hauptfigur. Er hat Träume und den Mut, sich diese zu erfüllen. Er ist kommunikativ und wagemutig, aber er ist auch klug und tapfer. Er übernimmt Verantwortung für andere, auch wenn es schwierig wird, und er ist der beste Freund, den man sich wünschen kann. Der Storch Atticus ist genauso wunderbar charakterisiert, ebenso wie alle anderen Figuren in dieser Geschichte.

Das Kinderbuch liest sich durchweg witzig und amüsant, viele kleine Details animieren zum Schmunzeln. Es hat aber durchaus auch Tiefgang und regt zum Nachdenken an. Die humorvollen Illustrationen sind ein absoluter Blickfang und passen hervorragend zum Text. Für jedes der 22 Kapitel gibt es einen Sticker, was beim Vorlesen oder auch Alleinlesen einen schönen Ansporn bietet.

Dieser Einstieg in die ungewöhnliche Freundschaft, die ein kleiner Maulwurf und ein Storch im Ruhestand miteinander schließen, und die Abenteuer, welche beide zusammen erleben, ist ein absoluter Vorlesegenuss für Groß und Klein.



Mehr zum Thema

Schlagwörter:
#Beziehung #Lesen #Vorlesen