Referent/innen

Hier finden Sie die Referent/innen der BLLV-Akademie, sortiert nach deren Nachname:

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z


A

Lehramtsstudium Gymnasium (Englisch und Spanisch) an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Hauptberuflich beschäftigt als Hochschulreferentin im BLLV, Teilnehmerin des BLLV Leadership-Trainings, ausgebildete Innovations-moderatorin, Trainerin in der Erwachsenenbildung sowie für Verständnisintensives Lernen (ViL).

Darüber hinaus seit 2013 freiberuflich tätig als Trainerin zu den Themen wie visuelles Lernen, Sketchnoting, Graphic Recording, partizipative Methoden, Kreativitäts-techniken, Design Thinking, Verständnisintensives Lernen.


Studium Lehramt an Mittelschulen und Deutsch als Zweitsprache an der FAU Erlangen-Nürnberg 1996-2000. Lehramtsanwärter an der Johann-Daniel-Preißler-Mittelschule Nürnberg. Langjährige Tätigkeit als Klassenleiter und Deutschkurse für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge an der Mittelschule Zirndorf.

Berater Migration an der Regierung von Mittelfranken 2011-2016. Leiter des Stipendienprogramms „Talent im Land - Bayern“ am ISB 2014-2017. Seit 2015 Leiter des Arbeitskreises der Lehrkräfte mit Migrationsgeschichte am ISB (LeMi). Seit 2016 Seminarrektor im Regierungsbezirk Mittelfranken (Seminarschule: Mittelschule Zirndorf).

B

Schulleiter und Rektor an der Grund- und Mittelschule Wackersdorf und Grundschule Steinberg am See.

Berater für interkulturelle Schulentwicklungsprozesse. BLLV-Integrationsbeauftragter (seit 2015).

Studium Lehramt Hauptschule an der Universität Regensburg. Referendariat im Landkreis Amberg-Sulzbach. Seit 2006 Lehrer an Mittelschulen in München Stadt. Langjährige Tätigkeit als Klassenleiter in M9 und M10 sowie in Deutsch-/Übergangsklassen an Mittelschulen. Ab 2011 Berater Migration (Fachberater für DaZ und interkulturelle Bildung) am Staatl. Schulamt München, dort zuständig für Übergangsklassen.

Dozent mit Lehrauftrag an der LMU München im Fachbereich Didaktik DaZ (seit 2011). Mitglied der Fachkommission Deutsch zur Erstellung des MSA Deutsch 10 am KM (seit 2010). ISB Arbeitskreis „LeMi“- Mitarbeit (seit 2013). Ab 2013 Arbeitskreisleiter AK „Integration/DaZ“ im MLLV. Seit 2016 zurück in der Heimat Oberpfalz/Landkreis Schwandorf. Dort Konrektor an der Mittelschule Oberviechtach und Konrektor an der Kreuzbergschule Schwandorf.

Ausbildung zur Systemischen Coachin (DGSF) 2004-2007, danach Studium der Germanistik und der Sprecherziehung an der Universität Regensburg 2007-2013. Seit 2008 Trainierin, seit 2011 Geschäftsführerin von www.kiaboeck-training.de. Beginn mit Trainings an Seminarschulen im Bereich Rhetorik und Stimmbildung, dann 2010-2013 Master Speech Communication and Rhetoric. Zweite Schwerpunktsetzung: Thema „Lernen und Leben“ ab 2012; Beginn der Trainertätigkeit an LMU und TU München, Erweiterung um die Hochschulen und Career Service-Einrichtungen im Raum Bayern 2011-2013. Seit 2013 Fokus auf Führungskräftetrainings und Train-the-Trainer. Dozentin für Sprache und Stimme an der Akademie für Darstellende Kunst und Theaterpädagogik Regensburg (seit 2013). Mitglied bei der DGSS und DGSF. Referentin für Stimmbildung & Sprechwirkung (Stimmtraining, StimmCoaching, Vorleseschulungen).

Examinierte Krankenschwester, selbstständige Ayurvedamassagetherapeutin, ayurvedische Ernährungsberaterin. Bis 2014 Leiterin der Panchakarmakurtherapien mit verschiedenen indischen Ärzten in einem 4* Biohotel.

BDY/EYU Yogalehrerin mit mehrjähriger Kurserfahrungsleitung. Zusatzausbildung in Kinderyoga. Kursleiterin für Autogenes Training und Progressive Muskelentspannung.

Meine Kurse sind von der zentralen Prüfstelle Prävention zertifiziert. Seit Januar 2019 ehrenamtliche Hospizbegleiterin für Sterbende und Trauernde beim Hospizverein Passau.

Bachelor und Master Studium Deutsch als Fremdsprache an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) 2012-2018. Studienbegleitende Tätigkeit als Deutschlehrkraft für das Munich Center of the Learning Sciences der LMU 2013-2016 und als wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Deutsch als Fremdsprache der LMU 2017. Seit April 2018 wissenschaftliche Mitarbeiterin und Dozentin am Institut für Deutsch als Fremdsprache der LMU.

Studium der Sozialen Arbeit an der Ohm-Hochschule Nürnberg. Seit 2010 Beraterin in der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus in Bayern. In der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus bieten speziell ausgebildete BeraterInnen Unterstützung bei Vorfällen mit neonazistischem, extrem rechtem, rechtspopulistischem und rassistischem Hintergrund. Neben der Beratung werden auch Fort- und Weiterbildungen für MultiplikatorInnen und Vorträge (auch für öffentliche Veranstaltungen) angeboten.

Therapeutin für Konzentrative Bewegungstherapie (KBT) und Lehrtherapeutin des DAKBT. Langjährige Tätigkeit an der Psychosomatischen Klinik und der Schmerztagesklinik München Harlaching. Ambulante Praxis in München seit 1995. Bornout-Prävention im Rahmen der Betrieblichen Gesundheitsvorsorge, Weiterbildungsseminare an psychotherapeutischen Instituten

C

D

Studium der Verhaltensgestörtenpädagogik an der LMU München 1982-1988, Referendariat an der Schule zur Erziehungshilfe an der Dachauer Str. 96 1989-1991. Langjährige Tätigkeit als Klassenleiter in der Hauptschulstufe, im MSD und AsA. Zweitstudium zur qualifizierten Beratungslehrkraft an der LMU München 1998-2000. Seit 2011 Schulleiter an der oben genannten Einrichtung. Redaktionelles Mitglied am ISB für den Rundbrief „Erziehung Konkret“ 2008-2010. Referent für „Fit for V“ (Fortbildung für den Umgang mit schwierigen Schülern für Hauptschullehrkräfte). Seit 2003 Hauptschöffe am Jugendgericht in München.

Geschäftsführender Gesellschafter Betriebliche Suchtprävention Miehle GmbH.

Zusätzlich tätig als: Vorstandsvorsitzender „Aktiv gegen Mediensucht e.V.“, Leiter „AK Mediensucht Bayern

Frühere Tätigkeiten:
2006-2010 Fachkraft für Suchtprävention, Prop e.V. Freising
2010-2012 Einrichtungsleitung eXzesS, Prop e.V. Freising
2012-2014 Pädagogische Leitung, Stiftung SehnSucht gGmbH
2014-2017 Freiberuflicher Referent für Suchtprävention und Mediensucht

Ausbildung(en): Diplom-Pädagoge (univ.), Medienpädagoge Systemischer Berater und Coach (dvct)

Schwerpunkte der Referententätigkeit:
Betriebliche Suchtprävention im Setting Schule
Lehrerfortbildungen zu sämtlichen Formen der Sucht
Elternabende zu sämtlichen Themen der Sucht Schwerpunktkenntnisse im Thema Mediensucht

Erfahrungen im Bereich Schule:
10 Jahre Erfahrung in der Suchtprävention mit Schülern, Eltern und Lehrern
Entwicklung einer fundierten Lehrerfortbildung in Zusammenarbeit mit dem BLLV
Ausbildung von SchülermultiplikatorInnen zur Suchtprävention

Studium des Lehramts an Gymnasien mit der Fächerkombination Englisch und Geschichte an der Universität Regensburg 2006-2011. Referendariat an der Schule Jack-Steinberger-Gymnasium in Bad Kissingen 2012-2014. Lehrertätigkeit an verschiedenen Schulen, zuletzt am Michaeli-Gymnasium München. Seit Juni 2016 Tätigkeit als Projektleitung und pädagogische Mitarbeiterin bei ufuq.de – Fachstelle Bayern in Augsburg. Schwerpunkte: Präventionsarbeit, politische Bildung, Antirassismusarbeit, Genderspezifische Präventionansätze.

E

  • Studium: Diplom Sportwissenschaften (TU München) Studienrichtung "Prävention und Rehabilitation".
  • 2002-2008 beschäftigt am Institut für Gesundheitsförderung, moderne Kur und Therapie "TerraSana" in Bad Wiessee/Tegernsee
  • 2008-2012 Institutsleiterin und Mitglied des Führungskreises der TerraSana LIFE AG (Betriebliches Gesundheitsmanagement - bundesweit).
  • 2011-2013 Gastdozentin am Campus M21 (München) sowie beratende Tätigkeit für die Gesundheitsregion Landkreis Garmisch-Partenkirchen.
  • 2012 Firmengründung "Die GesundEntwickler". Selbstständige Tätigkeit als Referentin, Coach und Beraterin mit den Schwerpunkten: Lehrergesundheit, Stressmanagement/Resilienz, BGM.
  • Seit 2015 Spezialistin für Betriebliches Gesundheitsmanagement bei der Landeshauptstadt München (Kreisverwaltungsreferat).
  • Trainerin verschiedener Kinder- und Jugendsportgruppen in Vereinen und Schulen

Fachseminarleiter, über 30 Jahre an einer Mittelschule im Landkreis Starnberg tätig.

Ehemaliger Leiter der Abteilung Recht im Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV). Zahlreiche Publikationen und Referate über schul- und beamtenrechtliche Themen.

F

  • Studium Lehramt Sport/Mathematik/Arbeitslehre an Mittelschulen
  • Ehemaliger stellvertretender Schulleiter und Klassenleiter an einer Mittelschule
  • Tätig in der überregionalen Lehrerfortbildung
  • Ausbildung zum Schulentwicklungsmoderator und –berater an Grundschulen sowie weiterführenden Schulen
  • Ausbildung zum Schulerlebnispädagogen
  • Autor von schulspezifischen Veröffentlichungen
  • Arbeitsschwerpunkte „Konzentrationsförderung in der Schule“, „Lehrergesundheit“ und „Erlebnispädagogik und Teamentwicklung“

Diplom-Pädagoge, Sprecherzieher (Univ.), Coach für Karriere- und Lebensplanung (CoBeCe) und Master of Speech Communication and Rhetoric.

Zusatzausbildung als Entspannungspädagoge mit Schwerpunkt Autogenes Training, Muskelrelaxation und Lampenfieber, Systemischer Coach (DGSF).

Mehrjährige Tätigkeit als Trainer in den Bereichen Kommunikation (Rhetorik, Präsentation, Führung, Verkauf, Moderation), Persönlichkeitsentfaltung (Emotionale Intelligenz, Anti-Stress- und Selbstmanagement) und Stimmbildung.

Figge, Ursula Tjorven

Aktuell bin ich freiberuflich tätig als Trainerin für das Mindfulnesss- Based Stress Reduction Program, (MBSR) und das Aufbauprogramm, das Mindfulnesss- Based Compassionate Living Program, (MBCL). Als MBSR -Lehrerin bin seit 2003 tätig und seitens des MBSR-MBCT Verbandes inzwischen auch ausbildungsberechtigt(Level III). Als MBCL-Trainerin gebe ich seit 2019 Kurse. Daneben arbeite ich als Yogalehrerin/Yogatherapeutin/Personal Coach. Meine vierjährige Yoga-Lehrausbildung(BDY/EYU), habe ich 1997 beendet. Seitdem habe ich mit verschiedensten Zielgruppen gearbeitet, u.a. Kinderyoga an der Montessori-Schule und Yoga für Jugendliche mit Handicaps. Zur Zeit biete ich Achtsamkeitsworkshops für Kinder an (im Rahmen eines Workshop-Programms der Stadt Würzburg, für Grund-und Mittelschulen). 2005 -2007 habe ich Stressbewältigungsseminare für die Regionale Lehrer- fortbildung, RLFB, gegeben. Das ist auch mein Schwerpunkt für die Workshops, die ich für den BLLV gebe. Im Grundberuf bin ich bildende Künstlerin.

In Hessen geboren, studierte Dagmar Franz-Abbott zunächst Philosophie und Literaturwissenschaften in Berlin. Anschließend absolvierte sie dort eine Schauspielausbildung. Es folgten Theater-, und Fernseh-Engagements. Seit 1988 lebt sie mit ihrer Familie in Augsburg, wo sie als Rhetoriktrainerin und Sprecherzieherin für verschiedene Institutionen, Firmen und die Universität als Dozentin tätig ist. Darüber hinaus arbeitet sie seit 2007 an der Internationalen Schule in Augsburg als Drama- und Filmlehrerin.

Studium der Medienpädagogik, Kommunikations- und Politikwissenschaft (Magister Artium) an der Universität Augsburg. Er arbeitet bei "SIN – Studio im Netz" in München und beschäftigt sich dort mit Social Media, Games, mobilen Anwendungen und medialen Lernarrangements. Die aktive Medienarbeit mit Kindern und Jugendlichen zählt ebenso zu seinem Betätigungsfeld wie Informations- und Fortbildungsveranstaltungen für Eltern und pädagogische Fachkräfte. Als Autor schrieb er u.a. das „Elternbuch zu WhatsApp, YouTube, Instagram & Co.“. Privat beäugt er kritisch die Lieblings-Apps und -Serien seiner Kinder.

Diplom-Psychologe und Heilpraktiker für Psychotherapie mit Praxis in Eibelstadt. Schwerpunkte: Therapeutisches Bogenschießen, Verhaltenstherapie, Persönlichkeitsentwicklung. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Zusammenarbeit mit Institutionen, Schulen und Unternehmen in den Bereichen Teambuilding, Gesundheitsmanagement, Zielentwicklung, Kommunikation, etc. auf erfahrungsorientierter Ebene. Darüber hinaus eigenständige Seminare - ebenfalls auf der Grundlage des intuitiv-meditativen Bogenschießens - in den genannten Bereichen sowie insbesondere im Bereich Stressmanagement und Entspannung.

Beratungsrektor mBdB (Medienpädagogischer Berater für digitale Bildung) in den Schulamtsbezirken Dachau und Fürstenfeldbruck.

Leiter des Medienzentrums Dachau.

Berater für die Stiftung Bildungspakt beim Schulversuch „Digitale Schule 2020“.

Referent an der Regierung von Oberbayern. Referentenschwerpunkte: Keynotes zur Digitalen Bildung, Medienrecht und OER, Workshops zum Einsatz von Tablets im Unterricht (z.B. Erklärfilme erstellen und schneiden, Hörspiele und Interviews vertonen, E-Books erstellen,...)

Zusätzlich tätig als Chefredakteur für einen Schulverlag.

G

Christian Gegner ist Dozent und Geschäftsführer am Zentrum für Sprache und Kommunikation an der Universität Regensburg. Seit 2010 leitet er das individuelle Beratungsangebot „Stimmscreening für Lehramtsstudierende“. Als 1. Vorsitzender der Berufsvereinigung Sprechkompetenzen in Bayern e. V. liegen seine Arbeitsschwerpunkte in der Rede- und Gesprächspädagogik für unterschiedliche Berufsfelder sowie der Betreuung von Berufssprechern. Dabei engagiert er sich besonders um die Verbindung wissenschaftlicher Theorie und praktischer Anwendung in allen Bereichen der zwischenmenschlichen Kommunikation.

  • Studium der Germanistik, Geschichte und SozialpsychologieUniversitäre
  • Zusatzausbildung zum Sprecherzieher Univ./DGSS
  • Zusatzstudium Interkulturelle Rhetorische Kompetenz
  • Mitglied der Berufskommission der Deutschen Gesellschaft für Sprechwissenschaft und Sprecherziehung (DGSS)
  • 1. Vorsitzender der Berufsvereinigung Sprechkompetenzen – Rhetorik, Sprechkunst, Sprechtherapie und Sprechwissenschaft in Bayern e. V.

• geboren und aufgewachsen in Bamberg
• vertieftes Studium der Anglistik/Amerikanistik und Geographie sowie Pädagogik und Psychologie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
• Referendariat in Würzburg am Siebold-Gymnasium
• Lehrerin an einem bayerischen Gymnasium am Starnberger See
• Systemischer Coach / Systemische Pädagogin
• Mutter zweier Mädchen
• Ausbildung in der Kinesiologie
• verschiedene Module zu Lernen Lernen
• Fortbildungen zur Drogenprävention
• Fortbildung zur Prävention von sexualisierter Gewalt
• Ausbildung zum ganzheitlichen Coach (2006-2008) bei der Jakob Academy
• Ausbildung zur Systemischen Pädagogin am Institut Syst Päd, München (2013-2015)
• Mediatorentraining
• Yogatraining seit 2010

Meine Workshops: Schwierige Gespräche konstruktiv lösen Elterngespräche professionell führen Effektive Konfliktprävention Mit systemischer Pädagogik leichter durch den Schulalltag Mit Achtsamkeit fitter für den (Schul-)Alltag Gesundheit - eine unverzichtbare Ressource für den Schulalltag

Studium der Kommunikationswissenschaft, Medienpädagogik und Soziologie in Augsburg und Lund (Schweden). Ab 2006 als Journalistin und Redakteurin in verschiedenen Verlagen tätig, davon viele Jahre als Redaktionsleitung von Bildungsmagazinen (online und print), u.a. gemeinsam mit Prof. Dr. mult. Wassilios Fthenakis. Seit 2016 freie Journalistin für verschiedenste Zeitungen, Zeitschriften und Online-Medien, Redaktionsleitung eines Lifestyle-Magazins und Dozentin für Text- und Schreibseminare für Unternehmen, Institutionen, Erwachsene, Jugendliche und Schüler/innen aller Jahrgangsstufen. Zusätzlich leitet sie Workshops zur Medienbildung (z.B. Schülerzeitung) und bietet Konzeption, Text und Umsetzung von Unternehmenspublikationen und Kundenmagazinen.

Gräter, Peter

Staatl. gepr. Sportlehrer (TU München).

Jahrelange praktische Erfahrung als Sportlehrer an einem Gymnasium in München. Lehrbeauftragter an der Sportfakultät der TU München in der Lehramtsausbildung (Theorie und Praxis). Zahlreiche berufliche Weiterbildungen in den Bereichen: Stressmanagement, Entspannungsverfahren und Coaching (Fachhochschule für Sport und Management Potsdam/AHAB). Selbständiger Dozent für Stressbewältigung, Achtsamkeit und Entspannung.

Studium Lehramt an Gymnasien (Sw/Sk); Weiterbildung Ethik in der Kollegstufe; Studium zur qualifizierten Beratungslehrkraft; Mitarbeit im Lehrteam Tanz. Seit 2013 pensioniert, Ausbildung zur Yogalehrerin (2010 -2014). Jetzt: Erteilen von Yoga – und Tanzunterricht.

Lehrer, Erwachsenbildner, Ausbildung in STR (Sozialtherapeutisches Rollenspiel). Moderator für Schulentwicklung (WWSE). Multiplikator für Werteerziehung.

Leiter von Seminaren zur:
• Stressbewältigung
• Veranstaltungsmanagement
• Teamentwicklung
• Rhetorik / Gesprächsführung
• Seminare für Elternbeiräte: Wie wird der Elternbeirat zum Team? / Wie führe ich konstruktive Gespräche mit Lehrern?

H

• Grundschullehrerin

• Unterrichten mit neuen Medien

Dipl. Schauspielerin seit 1986, seit 1996 vor allem als (Impro-)Schauspielerin, Trainerin und Coach für Persönlichkeitsentwicklung tätig. Seit 2016 „TATwort LifeSchool“ – Coachingworkshops mit Improtechniken zu alltagsrelevanten Themen (z.B. Smalltalk, Lebendigkeit, Spontaneität und Selbstsicherheit, etc).

Frühere Tätigkeiten: Geschäftsführung, Spielerin und Workshopleiterin beim TATwort Improvisationstheater, (Synchron-)Sprecherin, klassische Schauspielerin, Theaterregisseurin.

Nach meiner klassischen Schauspielausbildung und eindrücklichen eigenen Erfahrungen mit dem Improvisationstheater wurde mir schnell klar, welche Dimension und welche Chancen zur persönlichen Weiterentwicklung in diesen „Werkzeugen“ liegen. Außerdem bilde ich mich stets weiter im Bereich Kommunikation/Selbstreflexion und allgemeiner Persönlichkeits-entwicklung (z.B. Gewaltfreie Kommunikation, Possibility Management, etc). In meinen Trainings, Seminaren und in der Einzelarbeit arbeite ich mit jeglichen Alters- und Berufsgruppen (vom Grundschüler bis zum oberen Management). Dabei nutze ich vorrangig (Impro-) Theatertechniken, mit denen ich Themen wie Präsenz, Kreativität, Emotions-management und Selbstausdruck, Empathie und Abgrenzung, Sprechen und Sprache lebensnah, erlebnisorientiert und mit viel Spaß vermittle.

Die Zielgruppe „Lehrer“ liegt mir besonders am Herzen und bildet einen Schwerpunkt in meiner Arbeit. Zahlreiche Trainings und Coachings für Lehrer (Natürliche Autorität, Standing, Körpersprache, Gelassenheit und Humor etc).

Studium Fachhochschule Würzburg/Schweinfurt, Fachrichtung Maschinenbau. Anschließend Tätigkeit als Messingenieur für Schwingungen und Akustik. Aktuell in der Prävention arbeitsbedingter Gesundheitsgefahren durch Lärm tätig. Seit 2005 Mitglied im Arbeitskreis „Lärm in Bildungsstätten“ bei INQA/BAUA und Akustik-Berater beim BLLV, Mitglied im Normenausschuss zur DIN 18041, Leiter zweier Arbeitskreise bei der DGUV, die sich mit Lärm und seinen Auswirkungen beschäftigen. 12 Jahre Tätigkeit als Lehrbeauftragter an der FH München, 22 Jahre Tätigkeit in der Erwachsenenbildung, 10 Jahre Elternbeiratstätigkeit.

Studium der Mündlichen Kommunikation und Sprecherziehung, Studium der „Internationalen Rhetorischen Kompetenz“ und Masterstudiengang „Speech Communication and Rhetoric“ an der Universität Regensburg 2009-2012. 1991-1993 Schauspielstudium an der Schauspielakademie Mainz, Engagements u.a. am Stadttheater Heidelberg und Staatstheater Wiesbaden.

Seit 2000 freiberuflich tätig als Profisprecherin, Stimm- und Sprechtrainerin sowie seit 2010 auch als Kommunikations- und Rhetoriktrainerin für Führungskräfte, Dozenten und Lehrer. Dozentin für Stimmbildung, Medientraining und Präsentationstraining. (u.a. Universität Regensburg, Technische Hochschule Ingolstadt.) Persönliche Schwerpunkte: Stimm- und Sprechtraining auf mittlerer und oberer Führungsebene sowie für die öffentliche Verwaltung, Lehraufträge und Seminare zu den Themen „Stimme und Ausdruck“ und „Erfolgsfaktor Stimme“ sowie Rhetorik- und Kommunikationsseminare.

• Lehrerin an einer Mittelschule (Jahrgangsstufe 5/6)

• Seit dem Schuljahr 2016/17

• Frühere Tätigkeiten: Hauptamtliche Mitarbeit im BLLV

• Ausbildung(en): Referendariat Gymnasium (F, G, Sk) und Sondermaßnahme Mittelschule

• Schwerpunkte bei der Referententätigkeit: Digitalisierung, ViL

Studium der Diplom-Pädagogik mit Schwerpunkt Erwachsenenbildung an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg 2006-2012.

Vertiefung in Arbeitspsychologie, Weiterbildung zur Gesundheitsmanagerin im Betrieb. Tätigkeit für die Universität Würzburg als Fakultätsreferentin und wissenschaftliche Mitarbeiterin im Konflikt-management sowie in der Gesundheitsförderung (2012-2016).

Lehrbeauftragte für Betriebliches Gesundheitsmanagement. Weiterbildung zur systemischen und lösungsorientierten Beraterin und als Übungsleiterin im Bereich Prävention.

Tätigkeit als Gesundheitsreferentin für Lehrerinnen und Lehrer für eine psychosomatische Klinik (2016-2017). Seit 2017 Coach bei InsZiel, Bewerbungsberatung & Persönlichkeitsentwicklung.

Sprecherzieherin (univ./ DGSS). Seit 2002 freiberufliche Tätigkeit als Referentin im Bereich Rhetorik/ Kommunikation in der Wirtschaft, für Behörden, Verbände und Schulen, u.a. Lehraufträge an der Universität Regensburg und der Fachhochschule Weihenstephan/ Abt. Triesdorf.

Darüber hinaus langjährige Erfahrung im Bereich der Sprach-, Sprech- und Stimmtherapie. Grundschullehrerin im Landkreis Kelheim. Ausbildung zur Medienexpertin, Leiterin von Hörclubs und Filmlehrerin.

Zahlreiche Stimmfortbildungen für Lehrer und Lehramtsstudierende, vor allem mit dem Schwerpunkt „Sich selbst und der Stimme guttun“.

Diplomsozialpädagogin, Studium der Spiel- und Theaterpädagogik an der PH Ludwigsburg. Ausbildung in Suggestopädie beim Institut Delphin (DGSL), Ausbildung zur Bewegungsanalytischen Tanz- und Bewegungstherapeutin (IBP). Weiterbildung in systemischer Aufstellungsarbeit bei Dr. Ursula Franke und Marianna Franck-Gricksch.

Seit 1987 freiberufliche Dozentin und Trainerin für Fach- und Führungskräfte.

• Sozialpädagoge (B.A.); Fachinformatiker (FIAE)

• Seit 2017 Fachkraft für Suchtprävention Condrobs e.V. Inside

• Suchtprävention, Jugendarbeit, Schulungen von Lehrkräften und Schüler*innen, Medienpädagogische Arbeit, Jugend- und Erwachsenenbildung

Aktuelle Tätigkeit:

  • Dozentin Masterstudiengang DaF
  • Doktorandin am DaF-Institut der LMU München
  • international tätige Referentin im Projekt Dhoch3 (Partnerprojekt zwischen deutschen Hochschulen und dem DAAD)

Zusätzlich tätig als Referentin im Bereich der Lehrerfortbildung an der ALP Dillingen und an der ZSL Esslingen (ab 2020)

Frühere Tätigkeiten:

  • DaF Lehrerin von 2014 bis 2018 u.a. bei bfz Regensburg, Sprachschule Aktiv, Inlingua München, dkfa Universitäre Deutschkurse München
  • Dezember 2016 bis März 2019: Projektassistenz Internationales Forschungszentrum Chamisso (IFC)

Ausbildung(en): BA Deutsche Spanische Philologie (Uni Regensburg); MA Deutsch als Fremdsprache (LMU München)

Schwerpunkte bei der Referententätigkeit:

  • Mehrsprachigkeitskonzept
  • sprachsensibler Fachunterricht
  • Digitale Medien im DaF/DaF Unterricht o Handlungsorientierung

Erfahrungen im Bereich Schule:

  • Februar 2019: Referentin Multischulung für SportlehrerInnen „Spracherwerb durch Sport“ (LASPO: Bayerische Landesstelle für den Schulsport)
  • Sommersemester 2019: Proseminar Grundlagen Angewandter Sprachwissenschaft für BerufsschullehrerInnen im Erweiterungsstudiengang SKD Sprache Kommunikation Deutsch / LMU München
  • August 2011: Lehramts-Schnupper-Praktikum am Städt. Elsa-Brändström-Gymnasium München Pasing

Michaela Huber

In München Studium Lehramt am Gymnasium, Fächer Schulpsychologie und Latein. Seit 1991 Staatliche Schulpsychologin und Fachlehrerin Latein. Einsatz in Unterfranken, Mittelfranken, seit 1997 wieder in Oberbayern.

Seit 2001 am Oskar-von-Miller-Gymnasium in München-Schwabing als Fachseminarlehrerin in Schulpsychologie. Seit 2002 Moderatorin für Schulentwicklungsprozesse, seit 2007 Supervisorin (BDP), Mitarbeiterin im Team der Lehrergesundheit für die Schulen in Oberbayern-West. Referentin für die Lehrerfortbildung in Oberbayern (RLFB), Referententätigkeit für schulinterne Lehrerfortbildungen/ Pädagogische Tage…

Hauptthemen: 'Eine gute Erziehungshaltung entwickeln – als Voraussetzung für gutes Unterrichten‘, ‚Unterrichtshospitation und lösungsorientiertes Feedback/Beratung‘, ‚Umgang mit schwierigen Klassen – entlastende Aspekte aus dem ClassRoomManagement‘, ‚schwierige Gespräche führen, leiten, strukturieren‘,… Supervision; Coaching, Moderation von Schulentwicklungsprozessen,…

I

J

Studium der Sozialpädagogik an der Kath. Stiftungsfachhochschule München 1984-1989. Beginn der Tätigkeit in der Altenarbeit (Gerontopsychiatrische Wohngruppe AWO; Beratungsstelle für ältere Menschen und ihre Angehörigen, Stadt München) Seit 1995 im Stadtjugendamt München im Kinder- und Jugendschutz beschäftigt. Seit 1998 als Referent zum Thema Rechtsextremismus unterwegs. Lehrauftrag an der Kath. Stiftungsfachhochschule (2003 - 2007). Seit 2009 im Stadtjugendamt München/Jugendkulturwerk mit einer halben Stelle Jugendkulturwerk zuständig für Steuerung von Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit die überwiegend im Jugendkulturbereich arbeiten und überregional tätig sind. Halbe Stelle Politische Bildung mit dem Schwerpunkt Rechtsextremismus, Rassismus, Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit und Radikalisierung. Fortbildung, Information und Workshops. Zuständig im Kommunalen Netzwerk für die pädagogische Umsetzung und Angebote zum Themenkreis. Erstberatungsangebot für Fachkräfte zum Thema Rechtsextremismus und Radikalisierung.

K

Geisteswissenschaftliches Studium an der Universität Regensburg, danach mehrere Jahre Ausbildungsleiter in der IT-Branche. Seit 2005 ist er auf das Training von Kindern und Jugendlichen spezialisiert. Als Initiator von www.Klicksalat.de® sensibilisiert er Schüler, Eltern und Lehrer für die Gefahren im Umgang mit Internet, PC und Handy. Inzwischen führte er bundesweit an ca.500 Schulen Klicksalat-Tage durch und informierte ca. 500.000 Schüler, Eltern und Lehrer.

Schwerpunkte:
- Rechtsgrundlagen für Internetnutzer
- Fairness-Respekt-Solidarität in Social Media
- Prävention zu Cybermobbing - Digitale Selbstverteidigung
- Bildschirmzeiten-Management vs. Bildschirmsucht
- Smartphones und Internet in Unterrichts- und Lernprozessen

Aktuelle/Frühere Tätigkeiten:
Mehrjährige Tätigkeit als Trainer/Seminarleiter/Referent in den Bereichen Kommunikation (Körpersprache & Rhetorik, Präsentation & Moderation, Führung), Persönlichkeits-entwicklung (Emotionale Intelligenz, Zeit- und Selbstmanagement) und Vertrieb/Verkauf.

Ausbildung:
Diplom-Volkswirt (Univ.), Ausbildung zum Business-Trainer, Coach und Consultant (TÜV Süd Akademie) sowie Ausbildung zum Business-Trainer (FaS) mit IHK Zertifikat für professionelle Teamprozesse.

Erfahrungen im Bereich Schule:

• Selbstorganisation und Zeitmanagement für wissenschaftsstützendes Personal – Universität Regensburg

• Bewerbungstraining mit Post-Doktoranden – Universität Regensburg

• Konfliktmanagement für Schuldirektoren – Regierung Niederbayern

M.A. Educational Science (FIN), M.A: Erziehungswissenschaft (GER), Coach für Karriere- und Lebensplanung (CoBeCe), Business-Trainer (FaS) mit IHK Zertifika.

Mehrjährige Tätigkeit als Trainer in den Bereichen Kommunikation (Rhetorik, Präsentation, Moderation), Teamentwicklung (Teambuilding und Konfliktmanagement), Zeit- und Selbstmanagement und Selbstverteidigung.

Jahrgang 1974, Studium Lehramt an Grundschulen an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg 1995-1999, Referendariat 2000-2002 in Bad Kissingen. Langjährige Tätigkeit als Klassenleiterin in der Grundschule im Schulamtsbezirk Aschaffenburg Land mit dem kompletten Fächerkanon (einschließlich katholische Religionslehre Sport und Englisch), seit 2011 Ansprechpartnerin für jahrgangskombiniertes Unterrichten im Landkreis Aschaffenburg, Konrektorin an der Grundschule Schöllkrippen seit 2013, Tätigkeit als Beratungslehrkraft seit 2014.
Seit 2009 Geschäftsführerin des Pädagogischen Seminars im ULLV.

Lehramtsstudium an der TU Berlin 1991 – 1995. Studium der Freizeitpädagogik, Kulturarbeit und Tourismuswissenschaften an der Universität Bielefeld 1996-2000. Dreijährige Tätigkeit im sozialpädagogischen Bereich (Bethel Bielefeld) während des Studiums. Auslandsaufenthalt in Süd-Ost-Asien und Tätigkeit als Online-Redakteurin im Bereich Gesundheit und Wellness für Lycos/Bertelsman 2000 – 2002. Langjährige Berufserfahrung im Bereich Seminar-Organisation und in der Durchführung von Kursen und Workshops zum Thema Entspannung und Burnout-Prophylaxe (2002 – 2008 Ars Vitalis, Berlin und 2008 – 2010 Aufbau und Leitung essentis Seminarpool, WBS Training AG, Berlin). Seit 2004 ausgebildete Yogalehrerin BYV mit Anerkennung der übergeordneten Kassenverbände nach § 20 SGB V. Seit 2004 Leitung von Kursen zur Stressbewältigung und Burnout-Prophylaxe (Yoga, PMR, Autogenes Training, MBSR) unter anderem im Auftrag der Techniker Krankenkasse an verschiedenen Unternehmen in Berlin und München.

Universität M.A:
Erziehungswissenschaft mit Schwerpunkt Lebenslanges Lernen & Erwachsenenbildung mit Nebenfach Betriebswirtschaftslehre

Coaching-/Trainerausbildungen
• Coach für Karriere- und Lebensplanung (CoBeCe)
• Business-Trainer (FaS) mit IHK Zertifikat für professionelle Teamprozesse
• Clifton Strengths Finder Coach für stärkenorientierte Persönlichkeitsentwicklung
• ROCK YOUR LIFE! Trainerin für Mentoring & Potentialentfaltung

Mehrjährige Tätigkeit als Trainerin bei der Falkenberg Seminare GmbH in den Bereichen ressourcenorientierte Persönlichkeitsentwicklung (Gallup Strengths Finder Assessment, MBTI und DISC Test), Teamentwicklung (Teambuilding und Konfliktmanagement) und Kommunikation (Rhetorik, Präsentation, Moderation). Zusätzlich tätig as Community Managerin für 70 ROCK YOUR LIFE! Trainer*innnen (deutschlandweit). Die ROCK YOUR LIFE! gGmbH bietet 1:1 Mentoring zwischen Hauptschülern und Studierenden für mehr Bildungsgerechtigkeit, Chancengleichheit und soziale Mobilität. Frühere Tätigkeiten im Bereich Human Ressources bei der BMW Group in Regensburg und Oxford und an der Universität Regensburg.

Erfahrungen im Bereich Schule
• Konfliktmanagementtraining Regierung Niederbayern (Training für Schuldirektoren)
• Trainings zum Thema Potentialentfaltung mit ROCK YOUR LIFE! Partnerschulen
• Bewerbungstraining „Career development for young women researchers“ BMBF
• Lehrauftrag an der Universität Passau „Ziele erfolgreich definieren und erreichen“
• Lehrveranstaltung an der Universität Regensburg „Business Networking“
• Lehrveranstaltung an der Universität Passau „Selbstmarketing: Meine Marke-Ich“

Jahrgang 1971, Gymnasiallehrer (Mathematik) und Schulpsychologe

Studium der Germanistik, Geschichte, Deutsch als Fremdsprache, Bühne-Film-Medien sowie Mündliche Kommunikation und Sprecherziehung an den Universitäten Würzburg und Regensburg. Seit 2004 freie Trainerin und Sprecherzieherin in Wirtschaft und Behörden, Lehrbeauftragte an unterschiedlichen Hochschulen. Von 2008 bis 2011 Lehrkraft für besondere Aufgaben am Lehrgebiet Mündliche Kommunikation und Sprecherziehung an der Universität Regensburg. Von 2011 bis 2013 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur an der Universität Regensburg; u.a. Seminare zum Thema „Atem-, Stimm- und Sprechbildung“ für Lehramtsstudierende, „Sprechkunst“ und in den Bereichen der Rhetorischen Kommunikation. Seit 2013 Lehrbeauftragte am Lehrstuhl für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur an der Universität Würzburg und der Fachhochschule Würzburg Seit September 2008 Lehrerin für Deutsch und Geschichte sowie Rhetorik und Theater/Film an der Christian-von-Bomhard-Schule in Uffenheim.

Freiberufliche Dozentin für Fort- und Weiterbildung von pädagogischen Fach- und Führungskräften. Supervision, Coaching und Teamcoaching.

Zusätzliche tätig:

  • mit Fortbildungen zu Selbst- und Stressmanagement und Burnout-Prophylaxe.
  • In eigener Praxis für Psychotherapie (HPG) mit dem Schwerpunkt Paar- und Familienberatung / Stressbewältigung und Burnout
  • Elternkursleiterin: „kess-erziehen“ und „ADHS-Elternkurse“

Berufserfahrung:
- 15 Jahre Berufserfahrung als Erzieherin in einer Kindertagesstätte
- Erziehungsbeistand in Familien im Auftrag des Jugendamtes
- Betreutes Wohnen von jungen Erwachsenen
- Familienbildungsreferentin der KEB

Ausbildungen:
- Supervision (DGSV)
- Qualifizierter Coach (DCV-FH Wiesbaden)
- Systemische Paar- und Familienberatung (DGSF)
- Marte Meo Therapist - Psychotherapie (HPG)
- Mediation (FH-Wiesbaden)
- Elternkursleiterin „kess-erziehen“
- Elternkursleiterin „Starke Eltern – Starke Kinder“
- Multiplikatorin „Resilienztraining“ (EFH Freiburg) - Multiplikatorin „Chancen gleich!“ (EFH Freiburg)
- Multiplikatorin „Faustlos“ Gewaltprävention (HPZ)

Studium der Betriebswirtschaftslehre an der LMU in München mit Abschluß Dipl.-Kfm, Promotion zum Dr. oec. publ in Wirtschaftsgeographie, 10 Jahre Personal- und Organisationsentwicklung in bayerischem Automobilkonzern, 4 Jahre Linienfunktion in Personalreferat und Recruiting, seit 2001 selbstständige Unternehmensberaterin, Management Trainerin und Coach. Seit 2002 Gesellschafterin der Trigon Entwicklungsberatung in München, abgeschlossene Weiterbildung in gestalttheoretischer Psychotherapie, Fortbildungen in Organisationsentwicklung, Mediation, Coaching, Mindful Leadership und Schauspiel. Zertifizierte Coach der International Coach Federation (PCC) und zertifizierte Coach nach ISO 17024. 8 Jahre Elternbeirätin am Max-Josef-Stift, 4 Jahre davon als Vorsitzende. Mitbegründerin der Coachinginitiative Zukunft und Bildung e.V.

Grundschullehrerin, Kinesiologin und Heilpraktikerin für Psychotherapie. Seit mehr als einem Jahrzehnt arbeitet sie engagiert in der Erwachsenenbildung als Dozentin an der Universität Eichstätt-Ingolstadt, Referentin der Kindergartenakademie und des BLLVs. Thematisch immer an Neuem interessiert sind die momentanen Schwerpunkte in Seminaren und Fortbildungen die Auseinandersetzung mit Verhaltensauffälligkeiten, die Gesprächsführung, die Rolle gesunder Ernährung für Lernen und Verhalten sowie das Stress-Management. In Eichstätt bietet Frau Kühnl im Rahmen ihrer Praxis Einzeltherapie für Kinder, Jugendliche und Erwachsene an.

L

Aktuelle Tätigkeiten:
Akademischer Oberrat an der LMU München (Lehrkraft für besondere Aufgaben) seit 2007. • Frühere Tätigkeiten: Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Leiter eines Forschungs- und Entwicklungsteams in der Softwarebranche

Ausbildung(en): Dr. phil / Magister Artium Pädagogik, Psychologie, Statistik

Schwerpunkte bei der Referententätigkeit:
Leistungsbeurteilung und pädagogische Diagnostik; Kompetenzorientiertes Prüfen mit Multiple-Choice-Fragen; Aktivierung von Lernprozessen; Wissenschaftliches Arbeiten im Studium (incl. Prüfungsvorbereitung)

M

Studium der Wirtschaftspädagogik (Diplomarbeit in Organisations- und Personal-manangement),Georg-August-Universität Göttingen. Referendariat für das Lehramt an beruflichen Schulen in Bayern. Beamtin an der Kaufmännischen Berufsschule 2, Landshut, Fachbereiche: Einzelhandel, Groß- und Außenhandel, Industrie, Gesundheitsberufe, seit 09/1995. Referentin für philosophische Berufsorientierung an der Akademie Kinder Philosophieren, seit 10/2014. Trainerin „Philosophische Gesprächsführung mit Kindern und Jugendlichen“ an der Akademie Kinder Philosophieren, seit 02/2015. Lerncoach, zertifiziert von Genialico, seit 08/2019.

Zertifizierte Zusatzausbildung „Philosophische Gesprächsführung“ bei der Akademie Kinder philosophieren im bbw e.V. Trainerausbildung „Philosophische Gesprächsführung“ an der Akademie Kinder Philosophieren. Aufbaumodul „Philosophieren in der Berufsorientierung“ zur Referentenqualifikation an Realschulen und Gymnasien sowie Vertiefungsmodul „Nachhaltigkeit“ und Aufbaumodul „Werte“ Akademie Kinder Philosophieren. Erfahrungen mit philosophisch gestützten Gesprächen mit Jugendlichen und Erwachsenen, seit 09/2013 Trainerin in der Erwachsenenbildung, zertifiziert von Akademie Kinder Philosophieren, seit 02/2015. Regionale Lehrerfortbildungen der Regierung von Niederbayern: Erlebnispädagogik, Werteerziehung. Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung Dillingen: Gendersensibel unterrichten, Kommunikations- und Führungsseminare, Lösungsorientierte Gesprächsführung, Feedback geben und annehmen.

N

Studium Lehramt Primarstufe Kunst und Musik.
10 Jahre Mitglied im Nationalkader des Deutschen Karate Verbands.
Langjährige Tätigkeit als Dozentin in der Familien-und Erwachsenenbildung in Schulen und Kindergärten.
Für sie bilden die Werte Vertrauen, Wertschätzung, Beziehung, Verantwortung und Sinnhaftigkeit die Grundlage für das Familien- und Schulleben.

  • Dipl. Sportmanagement (IST)
  • Ausbildung bei Arno Stern in Paris (Malraum/Formulation)
  • NLP Master Trainerin Life Kinetik Master Trainerin, PRO Coach und Botschafterin
  • Privat-Coach für Kinder und Erwachsene
  • Samurai Programm Lehrtrainerin (aceki e.V.) Koordinatorin Bayern
  • Kinderbuch Autorin "Karate - Das Buch für Kinder"
  • Verlegerin des Fachmagazins www.toshiya.de Illustratorin

B.A. Soziale Arbeit, M.A. Kriminologie und Gewaltforschung. Langjährige Tätigkeit im Bereich Monitoring, Recherche, Analyse, Bildungsarbeit und Publizistik zu den Themen Neonazismus und extreme Rechte in Bayern.

O

• Dipl. Sozialpädagogin (FH)

• Seit 2000 Fachkraft für Suchtprävention Condrobs e.V. Inside

• Suchtprävention, Schulungen von Lehrkräften und Schüler*innen, betriebliche Suchtprävention, Kinder- und Erwachsenenbildung zum Thema „Gesunder Umgang mit Medien“

Bis 2000 IT Marketing Manager
Seit 2001 Coach, hypnosystemisches Coaching, (Medizinische Hypnose, Traumatherapie, Sport)
Karatelehrer, Selbstbehauptungs-, Selbstverteidigungstrainer

Selbständiger Referent
Themen: Auffälligkeiten bei Kindern und Erwachsenen (z.B. ADHS), Bindungstheorie, Psychotraumata und deren Folgen, Umgang mit auffälligen Schülern, Grenzen setzen, Supervisionen, Traumatisierte Kinder

KlassenCoaching-Workshops: Klassenklima, Mobbing, Selbstbehauptung, Zieldefinition, Konfliktmanagement, Achtsamkeit, Medienkompetenz, Trainings für Impulskontrolle (Keep Cool), Mediation

2008 Studium der Psychologie und Psychotraumatologie
2016 Seminarleiter in der Erwachsenenbildung, Bewerbertraining, EDV

P

  • Staatl. gepr. Erzieherin (Fachakademie für Sozialpädagogik,1992)
  • Langjährige Berufserfahrung in verschiedenen Bildungseinrichtungen/Kitas/integrativen Einrichtungen/Familienbildungsstätten
  • Leitung und Aufbau zahlreicher pädagogischer Gruppen
  • Ausbildungen als „Pädagogische Kinesiologin“ (BrainGym®, Three-in-One-Concepts®, Pädagogische Kinesiologie®, Touch for Health®)
  • Arbeit in eigener Praxis in München seit 2009
  • Einzelberatungen und Coaching
  • „Neuromotorischen Entwicklungsförderung und Reflexintegration“ (Ausbildung INPP und RIT)
  • Zertifizierung „Geprüfte Trainerin“ (IHK)
  • Ab 2015 freie Mitarbeiterin in versch. Münchener Familien-Bildungsstätten mit Kursangeboten für Familien, Schüler und Eltern.
  • Seminare für pädagogische Fachkräfte in Familienbildungsstätten und Schulen Trainerin für verständnisintensives Lernen (ViL), Mitglied im Verein ViL.e.V.
  • Mutter (2 Söhne)

Prölß, Dr. Alexander

Er studierte Psychologie mit schulpsychologischem Schwerpunkt sowie Lehramt an Grundschulen an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Anschließend arbeitete er als Lehrer in den Klassenstufen 1 bis 9 sowie als Staatlicher Schulpsychologe am Schulamt Straubing-Bogen.

Er promovierte 2016 berufsbegleitend an der Technischen Universität Kaiserslautern (Fachbereich Sozialwissenschaften; Lehrstuhl Kognitive und Entwicklungspsychologie) zum Thema Lese- und Rechtschreibstörung.

Seit 2018 ist er Beratungsrektor für Psychologie am Schulamt Wunsiedel im Fichtelgebirge mit dem Aufgabengebiet psychologische Diagnostik und Beratung von Kindern, Jugendlichen, Eltern und Lehrkräften. Zudem hat er die Heilerlaubnis beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz (HeilprG) inne.

Dr. Alexander Prölß hält bundesweit Vorträge und Fortbildungen, vor allem zu den Themenbereichen Hochbegabung, aggressives Verhalten, Angststörungen und ADHS. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln in diversen Zeitschriften und seit vielen Jahren Lehrbeauftragter für Pädagogische Psychologie, Entwicklungspsychologie und Psychologische Diagnostik an der Technischen Universität Kaiserslautern sowie an der Fernhochschule DIPLOMA.

Q

R

Psychiater und Psychotherapeut, Ausbildung in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie, Katathym - imaginativer Psychotherapie, Psychodrama und Traumatherapie. 2006 - 2016 Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Psychosomatischen Akutklinik HELIOS Privatklinik Allgäu, seit 2016 Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Akutklinik Urbachtal / VINCERA Klinik Bad Waldsee, Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie. Lehrtherapeut für Psychodrama am Morenoinstitut Edenkoben / Überlingen.

Neben der Behandlung psychosomatisch erkrankter Menschen mit den Behandlungsschwerpunkten Depressionen, Ängste, Folgeerkrankungen von Burnout, Posttraumatischen Belastungsstörungen und narzisstische Störungen auf verschiedenen Strukturniveaus und der Weiterbildung von Ärzten und Psychologen widmet er sich einer intensiven Vortrags- und Seminartätigkeit zu wichtigen Lebensthemen und arbeitet als Coach in Schulen, Verbänden und der Industrie. Seit vielen Jahren führt er pädagogische Tage und Schulhausinterne Lehrerfortbildungen durch. Als Balintgruppenleiter ist er vom BLLV spezifisch für die Situation von Lehrern geschult.

„Aufruf zum Leben“, eine Initiative von 23 leitenden Ärzten der Psychosomatik. Ihr Ziel ist es, einen gesamtgesellschaftlichen Diskurs zu mehr Bewusstsein für den Wert des Lebens in Gang zu setzen, Mitautor des Buchs „Seelenzeiten“ – Kapitel „Glück. Mitgliedschaft in verschiedenen therapeutischen Fachgesellsaften (DGPM, DGPPN, AGKB und DFP).

S

Studium der Psychologie an der Universität des Saarlandes (Saarbrücken) und Universität Regensburg (2002-2007), Promotionsstudium an der Universität Regensburg (2007-2010); währenddessen Stipendiatin der Konrad-Adenauer-Stiftung. Vertretung von Stellen in der Lehramtsausbildung an der Universität Regensburg (2010-2013). Seit Oktober 2013 als Akademische Rätin am Lehrstuhl Pädagogische Psychologie (Prof. Kuhbandner) in der Lehramtsausbildung tätig.

Seit 2011 Achtsamkeitslehrerin in München und Landkreis Ebersberg, seit 2017 freie Redakteurin bei verschiedenen Achtsamkeitsmagazine (u.a. moment-by-moment, bewusster leben) und Autorin des humorvollen Achtsamkeitsbuches „Bei sich selbst ankommen. Eine achtsame Entdeckungsreise“ (Klett-Cotta 2018).

Studium der Politischen Wissenschaften an der LMU München 1982 – 1988. Redakteurin und PR-Referentin in Berlin 1990 -1997. Ausbildung zur MBSR-Lehrerin bei Rüdiger Standhardt am Odenwald-Institut (Mindfulness Based Stress Reduction) 2009 – 2011, seit 2015 Senior-Achtsamkeitstrainerin an der Münchner Ludwig-Maximiliansuniversität Centre for Leadership and People Management, Weiterbildungen Jon Kabat-Zinn, Saki Santorelli, Florence Meleo-Meyer, seit 2013 jährliche Schweige-Retreats bei Sylvia Wetzel.

  • Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Schulpädagogik der LMU München
  • Referent, u.a. für die Landeshauptstadt München, Schwabenakademie Irsee & BLLV, Erasmus+-Gastdozentenaufenthalte an den Universitäten Stockholm und Klausenburg
  • Teaching Assistant an der Fränstaskolan in Fränsta, Schweden, sowie am Bobergsgymnasiet in Ånge, Schweden
  • Studium für das Lehramt an Gymnasien in der Fächerkombination Deutsch/Geographie, Ergänzungsstudium für den Magister Artium in den Fächern Germanistik, Pädagogik und Philosophie, Promotion im Bereich internationale Bildungsforschung / Psychologie, Fort- und Weiterbildungen in den Bereichen Hochschullehre (Basis- und Aufbauzertifikat PROFIL), Führen & Leiten sowie verschiedenen quantitativen und qualitativen Forschungsmethoden
  • Verschiedenste Themen aus den Bereichen Schulpädagogik, interkulturelle Bildung & Schulentwicklung, quantitative & qualitative Forschungsmethoden sowie mittelhochdeutsche Sprache und Literatur

1989-1993 Studium Lehramt an Grundschulen an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg
1993-1995 Referendariat Grundschule / Englisch Hauptschule
1995 - 2013 Klassenleiterin in der Grundschule
1999 - 2015 Multiplikatorin und Fachberaterin für „Englisch in der GS“
2006 bis 2013 Konrektorin / kommissarische Schulleiterin
2010 – 2018 Tätigkeit in der externen Evaluation
seit 2013 Rektorin an der Grundschule Schöllkrippen
seit 2010 Leiterin der Abteilung Berufswissenschaft im ULLV 2015 Zertifikat „Pädagogin für verständnisintensives Lernen“
seit 2019 Trainerin für ViL.

Frühere Tätigkeiten:

  • Projektmanagerin bei ROCK YOUR COMPANY (2018 - 2019)
  • Trainermangerin bei ROCK YOUR COMPANY (2016 – 2018)
  • Trainings- und Qualifizierungsmanagerin bei ROCK YOUR LIFE! gGmbH (2016 – 2018)

Ausbildung(en):

  • Business Trainerausbildung, Falkenberg Seminare (2018 – 2019)
  • ROCK YOUR LIFE! Trainerausbildung (2017)
  • Bachelor of Arts Sozialwirtschaft (2016) Hochschule für Angewandte Wissenschaften Kempten Schwerpunkte: Jugend und Bildung sowie Arbeitsmarktdienstleistungen und Personal o Berufs- und Arbeitspädagogische Eignung (Ausbilderschein) (2016)

Schwerpunkte der Referententätigkeit / Trainertätigkeit:

  • Potentialentfaltung o Berufsorientierung
  • Teamentwicklung o Motivation und Zielerreichung
  • Supervision


Erfahrungen im Bereich Schule

  • Kommunikation und Zusammenarbeit mit Kooperationsschule von ROCK YOUR LIFE! München e.V. (2018/2019)
  • Kommunikation und Zusammenarbeit mit Kooperationsschule von ROCK YOUR LIFE Kempten e.V. (2013 – 2016)

Studium der Sozialpädagogik an der FH in München-Pasing 1999-2003, u.a. mit 2 Semestern Marma Yoga bei Prof. Roque Lobo. 2012-2014 Weiterbildung als Suchtpräventionsfachkraft beim Aktion Jugendschutz Bayern e.V. Seit 2004 als Fachkraft für Prävention und Gesundheitsförderung an Gesundheitsämtern für die Regierung von Oberbayern tätig. 2007 Gründer und Leiter des Praxisbüros Gesunde Schule in Freising und des Onlineportals Gesunde Schule (www.gesundeschule-fs.de). Seit 2004 Durchführung diverser Yogakurse für Lehrkräfte, Betriebe und Schulklassen in Oberbayern. Durchführung von Workshops zu den Themen Sucht, Sexualität, Medien und Smartphone-Nutzung (sh. auch www.phonesmart-share.de) für Schüler und Eltern.

Studium der Kultur- und Medienpädagogik an der HS Merseburg 2003-2007. Zweitstudium zur Designerin an der Berufsfachschule für Kommunikationsdesign München 2007-2010. Seit 2011 in der Programmleitung des gemeinnützigen Kinderkunsthauses München tätig. Als künstlerische Leitung für Schulklassen-Workshops und Angebote für Fördergruppen aller Altersstufen sowie in der Erwachsenenbildung verantwortlich. Konzeption und Leitung von Ferien- sowie museumspädagogischen Workshops in Kooperation mit der Kunsthalle München. Außerdem verantwortlich für das visuelle Erscheinungsbild aller Digital- und Printmedien des gemeinnützigen Kinderkunsthauses. Als Referentin mit Schwerpunkt Kunstvermittlung in der Grund- und Förderschule für den BLLV tätig.

Kommunikationstrainerin – MasterCoach – Lerncoach nlpaed – Wingwave®Coach, Pädagogin, Seminarleiterin der Reg. von Oberbayern

Meine Wissens- und Erfahrungshintergrund:
Fachlehramtsstudium, Erweiterung in Pädagogik und Psychologie, Aus- und Weiterbildung im betrieblichem Management, Akquise und Marktpräsenz.

Ganzheitliche psychotherapeutische Ausbildungen, u.a. Personenzentrierte Gesprächsführung nach Rogers, Systemisches Einzel-, Paar- und Gruppenberatung nach V. Satir und V.v.Kibéd, Psycho- Kinesiologie nach Dr. Klinghardt.

Coaching-Ausbildungen: Lerncoach nlpaed, Master-Coach DVNLP, Persönlichkeits-und Entwicklungscoach Key-4-you, Karrierecoach Key-4-you, Emotrent Coach, Wingwave®Coach, Mental-Coach, Work-Health-Balance-Coach, Hypnose-Coach, Coach für Kurzzeitinterventionen Bioenergetische Ausbildung nach A. Lowen – Emotionale Balance nach Roy Martina, Reset 1 und 2 nach Philipp Rafferty, Meridianarbeit, Life-Kinetik-Coach

Trainerausbildungen: Kommunikationstrainerin, Life-Kinetik-Trainerin, Gordon Familien- und Lehrertrainerin, Magic-Word-Trainerin, Lehrtrainerin und Ausbildungsleiterin für Coaching-Ausbildungen

Meine Themenschwerpunkte: Wirksame Kommunikation, Konfliktmanagement, Mediation, Teamentwicklung, Work-Life-Balance und Gesunderhaltung, Lerncoaching, Führungs-Coaching, Einzelcoaching und Supervisionen

Was mich ausmacht: Meine Vernetzung von pädagogischem Denken und betrieblichem Verstehen durch die Integration von Erfahrungen aus Schule und Unternehmen mit 20-jähriger Trainererfahrung in vielen Institutionen. Was mich trägt: Jede einzelne meiner Ausbildungen ermöglicht mir, nach den Bedürfnissen der Klienten das Ihnen- Gerechte auszuwählen.

Mein Lebenssatz: „Jedes Erleben, jede Erfahrung hat seinen Sinn und lässt uns die einzelnen Schritte unseres persönlichen Wachstums in verschiedenen Kontexten verstehen!“

T

U

Ullrich, Gabriele

Selbstständige Trainerin, Referentin und Führungskräfte-Coach seit über 25 Jahren mit den Themen:

• Kommunikation, Körpersprache, Konfliktmanagement, Gewaltprävention, Mobbing
• Psychosoziale Gesundheit, Stressmanagement, Life-Balance
• Potentialentwicklung und Resilienzförderung nach dem Züricher Ressourcen-Modell und Psych-K (Arbeit mit unbewussten Glaubensätzen)

Vorträge über den Placebo- und Nocebo-Effekt Studium der Sonderpädagogik an der LMU, Schwerpunkt Verhaltensauffällige Studium der Erwachsenenpädagogik und Philosophie an der Philosoph. Hochschule München Heilpraktikerin 1994

2003 – 2018 Seminarleiterin beim Heidelberger Präventionszentrum (Prof. Cierpka) für die Präventionsprogramme Faustlos, Kieselschule und Gewaltfreie Kommunikation für Lehrer/Innen aller Schularten und ErzieherInnen (Deutschland, Schweiz) und für Elternseminare.

In Winnenden und Landkreis Waiblingen nach dem Amoklauf 2009 Großprojekt für Grundschullehrer/Innen – Faustlos-Seminare und Vorträge für Eltern (bis 200 Personen) zum Thema „Kreativ Konflikte lösen mit Kindern“.

2006 - 2010 Lehrauftrag an der Ludwig-Maximilians-Universität München im Fachbereich Pädagogik, Thema „Gewaltprävention an Schulen“ und an der Fachhochschule für Sozialpädagogik in Frankfurt 2009.

Experten-Interviews beim Regionalfernsehen tv.Oberpfalz 2010, Thema „Konflikte lösen mit Faustlos“ und bei RTL-Plus, Thema „Übergriff in der Münchner U-Bahn durch Flüchtlinge“, 2016.

Freiberufliche Journalistin beim Bay. Fernsehen für die Gesundheitssendung „Die Sprechstunde“ (1989-1992) und seit 2016 im Print-Bereich, Mitglied im Presseclub München

V

Jahrgang 1955, Grund- u. Hauptschullehrer, jeweils mehrjährige Erfahrung an Grund-, Haupt- und Förderschulen in Mittelfranken – zurzeit an einem Förderzentrum in Nürnberg. 2000/2001 Ausbildung zum Mediator. Mitinitiator des NÜRNBERGER ELTERNTRAININGS (NETT). Fortbildungen, Seminare, Workshops für Eltern, Lehrer und Lehramtsstudenten. Diverse Artikel in pädagogischen Fachzeitschriften. Sachbuch: MUSLIME BESSER VERSTEHEN.

*1962, Ausbildung zum Pantomimen u.a. bei Adam Darius (technique of expressive mime), Mime Center London, Jomi, Saarbrücken, G.Bogdanov, Berlin ( Meyerhold-Technik,Mime-Centrum), Pantomime-Soloprogramme, Performance-Arbeiten;
Studium Kunst an der Akademie der Bildenden Künste, München.
Tritt als Dozent und Theatermacher in Erscheinung. Künstlerische Leitung und Regie „Theatersommer am Domberg“ in Freising seit 2000. Die Vermittlung der Sprache des Körpers durch Vorträge und Seminare seit 1991 in Erwachsenenbildung, Kommunen und in der Wirtschaft. Dozent am Institut für Systemische Beratung, Berlin.

W

Wassermann, Gabriele

Geboren und aufgewachsen in Memmingen, Studium für das Lehramt an Grundschulen an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg 1983-1989. Praktikum und Ausbildung an der Montessori-Schule der Aktion Sonnenschein in München 1989-1990. Referendariat im Landkreis Freising 1990-1992. Langjährige Tätigkeit als Klassenleiterin an Grundschulen in München, zertifizierte Pädagogin und Trainerin für Verständnisintensives Lernen

Jahrgang 1949, zwei erwachsene Kinder. Nach dem 2. Bildungsweg ab 1985 RL`in in verschiedenen Schulen in Baden-Württemberg mit den Fächern Deutsch und Ev. Religion. Ab 1991 überregionale Tätigkeit in der Lehrerfortbildung über das Kultusministerium Baden-Württemberg, besonders im Bereich der Suchtprophylaxe. Seit 1991 berufsbegleitende Ausbildung zur KBT-Therapeutin, Zertifikat, dazu Heilpraktikerin für Psychotherapie. Zweigleisige Berufsausübung: Schule und Psychotherapie, seit zehn Jahren ausschließlich tätig in eigener Praxis in München.

Widera, Nora

Seit 2009 freiberuflich tätig als Prozessbegleiterin, Moderatorin, Supervisorin, systemischer Coach Schulentwicklung, Teamentwicklung.
Zusätzlich tätig als Erlebnis- und Naturpädagogin in freien Projekten mit Schüler*innen, internationale Projekte
Ausbildung Studium der Soziologie M.A., Journalistik/ Politikwissenschaft Nationales Montessoridiplom Moderatorin für Kinder- und Jugendbeteiligung (Hartmut Wedekind Berlin) Innovationsmoderatorin (LORENZO Berlin) Schwerpunkt Design Thinking Systemischer Coach (ABIS Leipzig)
Schwerpunkt Schulentwicklung, Aufbau eines freien Gymnasiums in der Nähe von Leipzig, Begleitung von Schulentwicklungsprozessen mit der Initiative Neues Lernen

X

Y

Z

Zoehrer, Dr. Marlene

Magisterstudium der Komparatistik, Amerikanistik und Psychologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München, Promotion im Rahmen des interdisziplinären Promotionsstudiengangs Literaturwissenschaft zum Thema „Weltliteratur im Bilderbuch“. Seit 2004 freiberufliche Redakteurin, Rezensentin, Referentin und Projektleiterin im Bereich Kinder- und Jugendmedien sowie Kinderkultur. Seit 2007 Lehraufträge für Kinder- und Jugendliteratur an der Ludwig-Maximilians-Universität München, der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg sowie der Universität Innsbruck. Seit 2016 wissenschaftliche Mitarbeiterin für Kinder- und Jugendliteratur am Lehrstuhl für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur an der Ludwig-Maximilians-Universität München.