Thementage 20. bis 22. JuliStartseite

Bayerischer Rundfunk: „Lernen am Limit: Corona, die Schule und ich!“

Schüler, Eltern, Lehrer: Wie haben sie die Zeit seit den Schließungen der Bildungseinrichtungen erlebt, was wünschen Sie sich für die Zukunft? Dazu sendet der Bayerische Rundfunk ab Montag, 20. Juli, einen dreitägigen Themenschwerpunkt.

„Videokonferenzen sind kein Ersatz für Schule.“
„Schule bedeutet Zusammensein.“
„Nur Schule kann eine feste Struktur und räumliche Trennung zwischen Schule, Arbeit und Privatleben bieten.“

Es sind wohlgemerkt Kinder und Jugendliche, die so ihre Erfahrungen der letzten Wochen schildern. Der Bayerische Rundfunk hat ihre Stimmen für einen dreitägigen Themenschwerpunkt gesammelt, der ab Montag, 20. Juli, unter dem Motto läuft „Lernen am Limit: Corona, die Schule und ich!“.

Auch Lehrkräfte kommen zu Wort, ihr Resümée fällt ganz ähnlich aus: „Schule ist Kommunikation, Beziehung, Schule ist menschliche Nähe“, sagt beispielsweise ein Gymnasiallehrer aus Memmingen.

Voller Einsatz für ganzheitliche Bildung – gerade jetzt!

Auch der BLLV hat immer wieder betont, wie wichtig – gerade in der Corona-Krise – Beziehung fürs Lernen ist. Vom Ansatz ganzheitlicher Bildung mit Herz. Kopf. Hand. profitieren Kinder und Jugendliche in schwierigen Zeiten besonders. Dementsprechend wird sich auch der BLLV konstruktiv in den Diskurs einbringen, dem der Bayerische Rundfunk mit seinem Themenschwerpunkt eine Plattform bietet.

Dabei richtet sich der Blick auch nach vorne, wie dies der BLLV mit seiner Pressekonferenz bereits unter dem Titel „Jetzt mal ehrlich – Diesen Fragen müssen wir uns alle stellen!“ getan hat.
 

Bayerischer Rundfunk: Themenschwerpunkt „Lernen am Limit: Corona, die Schule und ich!“

Welche Erfahrungen haben Schüler, Eltern und Lehrer gemacht, seit am 16. März in Bayern Bildungseinrichtungen schließen mussten. Ihren Sorgen und Wünschen spürt der Bayerische Rundfunk in einem dreitägigen Themenschwerpunkt nach: 20.-22.7. » weitere Informationen

Am: 17.07.2020