Gottstein für generelle Eingangsbesoldung A13 Startseite A13 Arbeitsbedingungen

„Es steigert die Attraktivität des Lehrerberufs“

Es geht in die richtige Richtung: Eva Gottstein, stellvertretende Vorsitzende des Bildungsausschusses, setzt auf die gleiche Eingangsbesoldung für alle Lehrämter.

28.10.2020

Nach einer kürzlich abgehaltenen gemeinsamen Sitzung der Ausschüsse von Bildung und Öffentlicher Dienst setzte Eva Gottstein (Freie Wähler) wichtige Statements ab: „Eine gleichberechtigte Eingangsbesoldung über alle Lehrämter hinweg sehen wir als wesentlichen Faktor zur Steigerung der Attraktivität des Lehrerberufs.” Damit geht sie in die gleiche Richtung, für die sich der BLLV seit Jahrzehnten politisch einsetzt: A13 als Eingangsbesoldung für alle Lehrämter. 

Gottstein gehört der Regierungsfraktion an - und ihre Aussage hat besonders im Bildungsausschuss Gewicht, wo sie stellvertretende Vorsitzende ist. Zudem ist sie bildungspolitische Sprecherin der Freie-Wähler-Landtagsfraktion.

Außerdem fügte Gottstein hinzu, sei es ihr ein Anliegen, die Lehrerausbildung flexibler zu gestalten und einen leichteren Wechsel zwischen den Lehrämtern ermöglichen.

Weitere Informationen

Großer Erfolg für den BLLV in Corona-Zeiten: Beförderungsschub für Grund- und Mittelschullehrkräfte

Simone Fleischmann im Campus Magazin: Sind Lohnunterschiede bei Lehrern gerecht?

Sitzung im Bayerischen Landtag: Mit Update 23.10.: Flexible Lehrerbildung für die Gesellschaft von Morgen

Pressemitteilung: Notbetrieb an den Schulen: Jetzt braucht es den Lehrergipfel!

 

Themenseite: Lehrermangel

Themenseite: Corona



Mehr zum Thema

Schlagwörter:
#A13 #Arbeitsbedingungen