Medienschau 02.11.2021 ThemenArbeitsbelastungCoronatestSchulleitung

Isener Schulleiter berichtet über den Corona-Alltag

Wie erlebt ein Schulleiter an einer Grund- und Mittelschule die Pandemiezeiten: Die Zeitung Merkur hat mit BLLVler Michael Oberhofer über seine Erfahrungen gesprochen.

Mehr zum Thema

"Wenn wir konsequent weiter testen, können und sollen die Schulen offen bleiben", sagt Michael Oberhofer gegenüber dem Merkur. Er leitet die Grund- und Mittelschule in Isen und ist Vorsitzender des BLLV-Kreisverbands. Zweimal pro Woche muss sich jeder Schüler im Klassenzimmer testen: Grundschüler mit dem PCR-Lolli-Pooltest und Mittelschüler mit einem Antigen-Schnelltest. „Das läuft gut, und wir haben hier in Isen keine Verweigerer, die deswegen daheim bleiben“, sagt Oberhofer.

Gegenüber der Zeitung schildert Oberhofer, dass jetzt auch Lehrkräfte wieder häufgier krank werden: "Es gibt im ganzen Landkreis keine verfügbaren Reserven." In Isen mussten sich deswegen vorübergehend drei zweite Klassen zu zwei bilden. Und wenn eine Klasse in Heimisolation müsse, „dann hat deren Lehrer nicht frei, sondern springt an anderer Stelle ein“.

>> Artikel auf merkur.de: Der tägliche Viren-Wahnsinn

Weitere Informationen

Statement von Simone Fleischmann zur aktuellen Corona-Situation an Schulen: Erneut gehen Lehrkräfte mit mulmigem Gefühl in die Ferien