Statement von Simone Fleischmann zur aktuellen Corona-Situation an Schulen Startseite Topmeldung
Lüften Luftfilter Impfung Bildungsqualität

Erneut gehen Lehrkräfte mit mulmigem Gefühl in die Ferien - UPDATE

Seit Langem steigen die Inzidenzzahlen unter Schulkindern. Die Staatsregierung passt die Gesundheitsmaßnahmen in den Schulen nicht entsprechend an. Die Gefahr, dass der Schulbetrieb nach den Herbstferien vom Pandemiegeschehen überrollt wird, ist groß.

Die Inzidenzzahlen vor allem unter Kindern und Jugendlichen sind immens gestiegen. Die Situation an den Schulen spitzt sich zu. Die Unsicherheiten in der Gesellschaft, bei den Eltern, den Lehrerinnen und Lehrern und den Kindern und Jugendlichen sind deutlich spürbar: Wie wird es wohl nach den Herbstferien weitergehen? Bleibt der Präsenzunterricht, oder nicht? Mit Impfungen für Kinder auch unter 12 Jahren? Mit flächendeckenden PCR-Tests, oder nicht? 3G-Kontrollen für alle, die das Schul­gelände betreten, oder nicht? Luftfilter in allen Klassenzimmern, oder nicht? Mit Maske oder ohne Maske? Antworten auf all diese Fragen: schön wär’s!

Erneut gehen Lehrerinnen und Lehrer, die Schulleitungen und die Schulverwaltung in die Ferien. Erneut ohne ein bildungspolitisches Logbuch! Wie schön wäre es, wenn wir mal wieder professionell, top organisiert und mit klarer Planung in die Ferien gehen könnten! Wie gerne würden wir in der Krise professionelles Schulmanagement betreiben: Wir könnten das. Wir wollen das. Wir wollen auch beweisen, dass wir Profis sind.

Alle wollen wir Präsenzunterricht. Aber sicher!

Die Big 5 der Gesundheitsmaßnahmen in der Schule (Testen, Impfen, Lüften, Hygiene­regeln und Abstand) müssen von der Staatsregierung auf Grundlage der aktuellen pandemischen Lage neu bewertet werden!

Wir an den Schulen sind dafür nicht verantwortlich. Uns bleibt nichts anderes übrig, als all dies umzusetzen.

Apropos Impfen: Mit über 95 % geimpften Lehrerinnen und Lehrern brauchen wir das Thema Impfpflicht nicht mehr aufmachen. Wir wollen Schule live. Wir lassen uns impfen - jetzt aber sind Unterricht, Bildung und Erziehung doch gefragter denn je.

Jetzt muss es um Bildung gehen!

Jetzt muss Schluss sein mit dem ständigen Thematisieren der Impfpflicht für Lehrerinnen und Lehrer! Jetzt geht’s um unseren eigentlichen Auftrag: Kinder und Jugendliche brauchen mehr denn je verlässlichen Unterricht, professionelle Bildungsarrangements und von Beziehung getragene Erziehungsangebote.

Thema Maskenpflicht - UPDATE 29.10.2021

Maske ja oder nein: Das entscheidet die Staatsregierung! Wer nun wann und warum die Entscheidung fällt, ist nicht für uns nicht maßgeblich! Entscheidend ist, was die Vorgaben des  Kultusministeriums für die Schulen dann auch tatsächlich hergeben. Wenn Ministerpräsident Söder am Donnerstag vor den Ferien diese Entscheidung abräumt, dann ganz gewiss, weil er weiß, dass die Schulfamilie es nicht mehr aushält, wenn wieder kurzfristig von Freitag auf Montag Neuerungen im Bereich der Gesundheitsmaßnahmen umzusetzen sind. Selbstverständlich versteht der BLLV, dass aufgrund der deutlich gestiegenen Inzidenzen weitere Maßnahmen zum Gesundheitsschutz gegangen werden müssen.

Ob das Kabinett mitgenommen wird, oder nicht, ob demokratische Abstimmungsprozesse eingehalten werden, oder nicht und wie es überhaupt zu klaren Ansagen der Staatsregierung kommt, ist eine Frage der politischen und demokratischen Prozesse hier in Bayern. Entscheidend für den BLLV ist: Muss aus gesundheitspolitischen Gründen heraus die Maske wieder getragen werden, dann werden wir dies nach Herbstferien genau so wieder umsetzen. Denn eines ist klar: Wir Lehrerinnen und Lehrer wollen Präsenzunterricht, aber sicher!

In den Medien

BLLV-Präsidentin Simone Fleischmann in der Süddeutschen Zeitung:

"Selbstverständlich versteht der BLLV, dass aufgrund der deutlich gestiegenen Inzidenzen weitere Maßnahmen zum Gesundheitsschutz gegangen werden müssen." Wenn Söder diese Entscheidung nun am Donnerstag vor den Ferien abgeräumt habe, "dann ganz gewiss, weil er weiß, dass die Schulfamilie es nicht mehr aushält, wenn wieder kurzfristig von Freitag auf Montag Neuerungen im Bereich der Gesundheitsmaßnahmen umzusetzen sind", fügte Fleischmann hinzu.

Artikel auf sueddeutsche.de: Lehrerverbände stehen hinter Verschärfung der Maskenpflicht



Mehr zum Thema