Simone Fleischmann auf Antenne BayernStartseite

Kinder ticken nicht nach Fächern - und die Welt auch nicht!

Ob bayerische Schüler in Sachen Alltagstauglichkeit noch besser unterrichtet werden müssen, erörtet BLLV-Präsidentin Simone Fleischmann im Antenne-Bayern-Interview.

Bayern wolle im Abiturschnitt nicht auf Berlin-Niveau sinken – so lautet ein Grund, mit der sich der Freistaat aus dem Nationalen Bildungsrat verabschiedet hat. Antenne Bayerns Anchorwoman Kathi Kleff nimmt das zum Anlass, um BLLV-Präsidentin Simone Fleischmann in ihrer Mittagssendung „Frag den Freistaat“ die Frage zu stellen: „Würde ein bisschen weniger Bildungs- zugunsten von Alltagsniveau bayerischen Schulen gut tun?“ Eine Frage, die auch Simone Fleischmann wichtig findet: „Wir müssen uns dringend fragen, was Schule heute eigentlich heute leisten soll.“

Statt in kurzer Zeit möglichst viel Stoff reinzupauken, der ohnehin binnen kürzester Zeit in den Schülerköpfen in Vergessenheit gerät, schlägt Fleischmann einen anderen Weg vor. Sie rät dringend dazu, Schülern beizubringen, exemplarisch, projektorientiert, phänomenologisch zu lernen. So sei dann auch Zeit, um über wichtige gesellschaftliche Themen zu diskutieren: „Die Kinder ticken nicht nach Fächern – und die Welt auch nicht!“

Podcast:

Der Antenne-Bayern-Podcast "Frag den Freistaat"