Bild: Die Initiative "Klischeefrei" wirbt für Geschlechtersensibilität beim Themenfeld Berufswahl.
Angebot von Kita bis Sekundarstufe I Startseite klein Diversität Frühkindliche Bildung

Sensibilisieren für eine Berufswahl abseits tradierter Rollenbilder

Das Portal klischee-frei.de informiert und unterstützt Pädagoginnen und Pädagoginnen bei der Information über Berufs- und Studienwahl ohne geschlechtereinschränkende Vorurteile.

18.03.2022

Berufliche Selbstverwirklichung ist ein wesentlicher Aspekt persönlicher Zufriedenheit und Lebensqualität. Geschlechterklischees schränken die freie Entfaltung der Persönlichkeit ein.

Denn vielfältige Studien belegen, dass Geschlechterstereotype auch heute noch stark in die Berufs- und Studienwahl hineinspielen. Dabei sollten junge Menschen Berufe finden, die zu ihren Stärken passen und ihnen Spaß machen – frei von Klischees und Geschlechterzuweisungen. Dies zu erreichen ist Ziel der Initiative Klischeefrei. Sie versteht sich als breites gesellschaftliches Bündnis und richtet sich an alle am Berufswahlprozess Beteiligte.

Um Jugendlichen eine klischeefreie Berufs- und Studienwahl zu ermöglichen, sind alle Erwachsenen in ihrem Umfeld gefragt, auch über die Eltern hinaus. Schon Fachkräften in Kitas, Horten und Schulen kommt eine Vorbildfunktion zu.

Dabei unterstützt die Initiative Pädagoginnen und Pädagogen in Kitas und Schulen mit zielgruppengerechtem Infomaterial, sogenannten Methodensets.

>> Mehr Infos auf der Website von Klischeefrei.

Weitere Informationen



Mehr zum Thema