Maskenpflicht 15.06.2021 Startseite TopmeldungHygieneregelnMaskenpflicht

Gut abwägen, für Schutz sorgen

Lockerungen bei der Maskenpflicht hält BLLV-Präsidentin Simone Fleischmann nur dann für sinnvoll, wenn wissenschaftliche Erkenntnisse sie stützen und nicht, weil viele es sich wünschen.

Mehr zum Thema

Schülerinnen und Schüler dürfen unter freiem Himmel, also etwa in der Pause oder bei Wandertagen, künftig wieder ihre Masken ablegen. Dies bedeute aber keine grundlegende Abkehr von der Maske, betonte Staatskanzleichef Florian Herrmann (CSU). Wenn sich Freie Wähler und CSU beim Diskussionspunkt Maskenpflicht einig werden, könnte das Kabinett zukünftig Beschlüsse vornehmen, kündigte Kultusminister Piazolo an.

BLLV-Präsidentin Simone Fleischmann spricht sich im Interview mit der Süddeutschen Zeitung nicht strikt für oder gegen Masken aus. Sorgsam abzuwägen auf Grundlage fundierter, wissenschaftlicher Erkenntnisse - das fordert sie von der Politik.

Fleischmann erinnert daran, dass im Gegensatz etwa zur Gastronomie, Schule eine Pflichtveranstaltung sei. Und da sei der Freistaat gefragt, für den Schutz der Teilnehmenden zu sorgen: "Wir erwarten, dass die Regierung ihre Fürsorgepflicht wirklich wahrnimmt und Entscheidungen nicht nur deshalb trifft, weil viele es sich wünschen", sagt Fleischmann. Für sie außer Frage steht, dass im ersten Schritt zunächst alle Lehrerinnen und Lehrer Impfangebote erhalten haben müssen - und dann erst über Hygienelockerungen nachgedacht werden sollte.

>> Zum Artikel auf süddeutsche.de

Weitere Informationen