Im Gespräch mit Ronja Endres, neue Co-Vorsitzende der Bayern-SPD Politik Arbeitsbedingungen Gesundheitsschutz Hygieneregeln

Jahrzehnte alte Probleme endlich angehen

Mit frischem Elan möchte Ronja Enders nicht nur die seit Jahrzenten bekannten Probleme im Schulsystem angehen, sondern auch die Herausforderungen, die nun wegen Corona auf uns zukommen. BLLV-Präsidentin Simone Fleischmann verweist auf die Expertise des BLLV.

26.07.2021

Nach den Wahlen zum Landesvorstand der Bayern-SPD trafen sich die neue Co-Vorsitzende Ronja Endres und BLLV-Präsidentin Simone Fleischmann zu einem Austausch über die Bildungspolitik. Die 34 Jahre alte Landtagsabgeordnete hat auf dem zweiten Bildungsweg Abitur gemacht und ist in der neuen Doppelspitze mit Florian von Brunn für den Bereich Bildung zuständig. Es sei ihr sehr wichtig, mit allen an Schule Beteiligten ins Gespräch zu kommen.

„Was sind denn seit Jahrzehnten bekannte Probleme im Schulsystem? Und welche spezifischen Herausforderungen kommen nun wegen Corona auf uns zu?“ - das seien die derzeit wichtigen Fragen, sagte Endes. Fleischmann verwies auf die vielfältigen Positionen des BLLV zu allen Bereichen der Bildungspolitik. „Wir als die Experten der Praxis vertreten als einziger Bildungsverband in Bayern alle Schularten.

Wir wissen genau, wo bei den Kolleginnen und Kollegen die Hütte brennt und was die Schülerinnen und Schüler brauchen!“ Corona habe zwar viele negative Entwicklungen im Schulsystem offenbart, aber Themen wie der anhaltende Lehrermangel an Grund-, Mittel- und Förderschulen seien bereits lange bekannt und träfen die Kinder und Jugendlichen nun besonders hart.

Artikel aus der bayerischen schule #4 2021



Mehr zum Thema