Mittelschulen 07.05.2021 StartseiteIndividuelle FörderungBildungsgerechtigkeit

Protest erfolgreich – BLLV fordert jetzt langfristige Sicherstellung der Berufseinstiegs­begleitung!

München – Der BLLV hatte sich vehement dafür eingesetzt, dass die Berufs­­einstiegsbegleitung für Mittelschüler auch nach dem Auslaufen der EU-Fördermittel fortgesetzt wird. Dass die bayerische Staatsregierung nun doch finanzielle Unterstützung für das nächste Schuljahr zugesagt hat, begrü­ßt BLLV- Präsidentin Simone Fleischmann ausdrücklich. "Aber jetzt braucht es unbedingt eine langfristige Perspektive."

Der Einsatz hat sich gelohnt. „Dass die Berufseinstiegsbegleitung im nächsten Schuljahr fortgeführt wird, ist ein wichtiger Erfolg. Für den BLLV, für all diejeni­gen, die mit uns dafür eingetreten sind, und vor allem für die Schülerinnen und Schüler der Mittelschulen“, betont Simone Fleischmann. Denn besonders für diese Jugend­lichen ist die Unterstützung beim Übergang von der Schule ins Berufsleben von größter Bedeutung, da sie oft weniger Chancen auf dem Aus­bildungsmarkt haben.

Gute Vorbereitung auf Schulabschluss und erfolgreicher Einstieg in Berufs­ausbildung soll sichergestellt werden

Die Berufseinstiegsbegleitung beginnt in der 8. Jahrgangsstufe und setzt sich bis in das erste Halbjahr der Berufsausbildung, bei Bedarf bis zu 24 Monate fort. Neben konkreten Hilfen beim Bewerbungsprozess erhalten die Schülerinnen und Schüler auch Unterstützung bei schulischen Problemen. Damit sollen eine gute Vorbereitung auf den Schulabschluss und ein erfolgreicher Einstieg in die Berufs­ausbildung sichergestellt werden.

Das erfolgreiche Programm, das bisher mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) mitfinanziert wurde, sollte eigentlich auslaufen. Nachdem der BLLV wie auch andere Verbände heftig dagegen protestiert hatten, wurde von Seiten des Kultus- und Arbeits­ministeriums zugesagt, es für den nächsten Teilnehmer­jahr­gang (Schuljahr 2021/2022) mit finanzieller Unterstützung der Staatsregierung fortzusetzen. „Dieses Programm ist wichtig für die Bildungs­gerechtigkeit in Bayern. Wenn die Politik es damit ernst meint und benachteiligte Jugendliche – auch und gerade in den Mittelschulen - unterstützen will, braucht es eine lang­fristige Perspektive über das nächste Schuljahr hinaus. Es muss eine dauerhafte Finanzierung über den bayerischen Haushalt geben“, so Fleischmann.

>> Zur Position des BLLV und zu einem Kommentar zum Thema Berufseinstiegs­begleitung.

Weitere Informationen

BLLV-Dossier Mittelschule

Kommentar zu den Kürzungen im Ganztagesbereich: Wertvolle Pädagogik leidet unter verfehlter Personalpolitik

Themenseite Leistung

Themenseite: Bildung in Zeiten von Corona

>> zum Kommentar von Fritz Schäffer