Umweltbildungsprojekt "draußenSein" Startseite klein Kita Umweltschutz

Mehr Natur an KiTas und Schulen

Über die Umsetzung von pädagogischen Angeboten in der Natur ging es beim Forum des Umweltbildungprojekts "draußenSein". An der Podiumsdiskussion nahm auch BLLV-Präsidentin Simone Fleischmann teil.

04.07.2022

In Veitsbronn tauschten sich Fachleute beim Forum des Umweltbildungsprojektes "draußenSein" darüber aus, wie sich pädagogische Projekte an der frischen Luft fördern lassen. An der Podiumsdiskussion nahm auch BLLV-Präsidentin Simone Fleischmann teil.  Da viele Projekte mit der Bürokratie kämpfen, warb sie dafür, nicht auf Impulse übergeordneter Ebenen zu warten. "Es braucht Leute, die sich trauen, etwas zu tun und einfach mal 'raus zu gehen'", appellierte sie an die Lehrerinnen und Lehrer. "Mit vielen kleinen Schritten, kann bereits viel erreicht werden."

Der BLLV fordert eine ganzheitliche Bildung mit Herz, Kopf und Hand. Kinder und Jugendliche müssen als ganze Menschen angenommen, bestärkt und individuell gefördert werden, Lerninhalte müssen über rein kognitive Prozesse hinaus erlebbar werden. Deswegen hat das höchste Beschlussgremium des Verbands bei der Landesdeligiertenversammlung eine Forderung nach einer Bildung, die den ganzen Menschen in den Blick nimmt, erarbeitet. Mehr dazu erfahren Sie auf der Themenseite Herz.Kopf.Hand..

Einen ausführlichen Artikel zu der Podiumsdiskussion gibt es von den Nürnberger Nachrichten: Kita und Schule unter freiem Himmel



Mehr zum Thema