Gesundheitsschutz und Bildungsteilhabe Startseite Maskenpflicht Gesundheitsschutz Bildungsgerechtigkeit Präsenzunterricht

Maskenpflicht beibehalten für sichere Schulen!

Der BLLV fordert mit allen Landesverbänden des Verbands Bildung und Erziehung den Fortbestand der Maskenpflicht. Nur so ist bei steigenden Infektionszahlen sicherer Schulbetrieb im Präsenzunterricht möglich, sagt der VBE-Vorsitzende Udo Beckmann.

21.03.2022

Die personellen Engpässe an den Schulen sind deutschlandweit dramatisch, wie die 16 Landesverbände des Verbands Bildung und Erziehung (VBE) am Wochenende übereinstimmend feststellen mussten. Anlass der Analyse ist der komplette oder teilweise Wegfall der Maskenpflicht an Schulen trotz hoher allgemeiner Infektionszahlen und im Besonderen unter schulpflichtigen Kindern und Jugendlichen. Ohne Maske sind weitere Ausfälle von Lehrerinnen und Lehrern unvermeidlich, die angesichts des Personalmangels schon vor und besonders seit Corona dazu führen werden, dass der wichtige Präsenzunterricht nicht mehr aufrechtzuerhalten ist:

„Wir stimmen mit der Politik in der Einschätzung überein, dass Schule ihren Bildungs- und Erziehungsauftrag am besten erfüllen kann, wenn Präsenzunterricht gewährleistet ist – um dies sicherzustellen, braucht es aber gerade jetzt, im Hinblick auf die extremen Infektionszahlen, weiterhin die Schutzfunktion, die durch eine Maskenpflicht erzielt wird“, stellt der VBE-Vorsitzende Udo Beckmann klar und fordert: „Wenn Politik ernsthaft daran interessiert ist, dass das System Schule nicht kollabiert, muss sie sicherstellen, dass die Maskenpflicht in den Schulen zunächst mindestens bis zu den Osterferien aufrecht erhalten bleibt.“

» Die Pressemitteilung des VBE im Wortlaut

Mehr Informationen