BLLV Fachtagung: Lehrerbildung von morgen 04.04.2022 Startseite Lehrplan Referendariat A13 Individuelle Förderung

Großer BLLV-Lehrerbildungskongress in Nürnberg vom 2. April 2022: Spielräume in der Lehrerbildung von morgen sichtbar machen und endlich nutzen!

Der BLLV rückt das Thema Lehrerbildung in den Fokus und diskutiert mit fast 200 Personen über deren Zukunftsfähigkeit. In Grußworten, Vorträgen, Diskussionen und Werkstätten wurde immer wieder eins deutlich: Lehrkräfte agieren als ganze Menschen und müssen in der Entwicklung ihrer Lehrerpersönlichkeit in allen Phasen der Lehrerbildung unterstützt werden. Es braucht den Mut, neue Wege zu gehen, Spielräume in unserem bestehenden System zu finden und zeitgemäße Veränderungen jetzt anzustoßen, so Fleischmann.

Mehr zum Thema

Hausherrin und Vizepräsidentin Education der Friedrich-Alexander Universität Prof. Dr. Bärbel Kopp sowie Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, Leiter der Bayerischen Staatskanzlei, Staatsminister für Bundesangelegenheiten und Medien, in Vertretung des Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder, hielten Grußworte. Staatsminister Prof. Dr. Michael Piazolo, MdL, Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus, ging mit BLLV Präsidentin Simone Fleischmann in den Dialog über die Bedeutung der Lehrerbildung

Gesellschaftlicher Wert der Lehrerbildung

Außerdem sind fast alle demokratischen Fraktionen des Bayerischen Landtages für einen Austausch nach Nürnberg gekommen: Tobias Gotthardt (Freie Wähler), Barbara Regitz (CSU), Anna Schwamberger (Grüne) und Arif Taşdelen (SPD) diskutierten mit Simone Fleischmann über die Lehrerbildung und deren gesellschaftlichen Wert.


Zukunftsfähige Lehrpersönlichkeiten entwickeln

Mit einem gelungenen Sketch illustrieren Monika Faltermeier, Vorsitzende des Jungen BLLV, und Nina Pirc, 2. Vorsitzende der Studierenden im BLLV, wie manche der  derzeitigen starren Strukturen junge Menschen im Studium demotivieren können. Gleichzeitig zeigen sie auf, wie sich eine veränderte Prüfungskultur oder mehr Flexibilität im Referendariat auswirken könnten.

In einer Präsentation des Modells der Flexiblen Lehrerbildung des BLLV wird ganz deutlich, was es in den ersten beiden Phasen der Lehrerbildung braucht, um zukunftsfähige Lehrerpersönlichkeiten auszubilden, um die Prüfungskultur modern und kompetenzorientiert zu gestalten und wie die schulpraktischen Studien mehr begleitete Praxiserfahrungen ermöglichen. Auch Keynote Speaker Dr. Robin Malloy unterstreicht, wie wichtig Reflexionsfähigkeit für die Lehrerpersönlichkeit ist und mehr als Schlüsselkompetenz gesehen werden sollte. 


Intensive Diskussionen in den Werkstätten

In zehn Werkstätten diskutieren die Teilnehmenden intensiv, wo es in der bisherigen Ausbildung schon Spielräume gibt und wie man diese in die Fläche tragen kann. Beispielhafte Initiativen und Projekte stellten dazu Ideen vor, wie auch die Preisträger des Bayerischen Pädagogikpreises 2020. 

-> Titel der Werkstätten (auführliche Infos im Download als PDF)

  • "Persönlichkeitsbildung in der universitären Lehrerbildung (Uni Würzburg)" -> Anna-Lena Weber und Anna Pfaller
  • "Geniale Wissenschaft – selbst erleben. Vermittlung von Wissenschaft an Schülerinnen und Schüler von Mittelschulen" (FAU) -> Dr. Mathias Rösch
  • "Vernetzung der 1. und 2. Phase der Lehrer*innenbildung - nachhaltig, fundiert und innovativ" (FAU) -> Dr. Klaus Wild und Heiko Reichert
  • "Wie kann ein „Praxissemester“ das Lehramtsstudium in Bayern bereichern?" -> Hannah Seifert und Laura Teichmann
  • "Gelungene Zusammenarbeit in der universitären Bildung am Beispiel von Interreligiösität" (Uni Augsburg) -> Prof. Dr. Elisabeth Naurath
  • "Universitäre Ausbildung der (Fach-)Lehrkräfte – Zukunft neu denken" -> Brigitte Eisenhut und Dimitri Telent
  • "Das Neue Referendariat" (Akademie Biberkor) -> Dr. Flora Nieß
  • "2. Phase: Ohne Coaching geht es nicht!" -> Joachim Höhne
  • "2. Phase: Ohne Vernetzung geht es nicht!" -> Waltraud Ziegler
  • "2. Phase: Ohne Persönlichkeit geht es nicht!" -> Stefan Waitl
  • "Spielräume nutzen - auch in der 3. Phase der Lehrerbildung!?" -> Birgit Dittmer-Glaubig

BLLV Präsidentin Simone Fleischmann betont zum Abschluss der Veranstaltung: „Wir brauchen jetzt den Mut und die Entschlossenheit, Lehrerbildung attraktiv zu machen, damit mehr jungen Menschen diesen Traumberuf ergreifen und Lehrkräfte im bestehenden System zu mehr Berufszufriedenheit gelangen.“