Buchrezension_Fachliteratur_Vatter_Assessment
Fachliteratur in der Rezension 12.10.2021 Service

Assessment im Englischunterricht – Kompetenzorientiert beurteilen und bewerten

Assessment ist ein weitgefasster Fachbegriff, der alle Arten von Diagnose, Leistungsbeurteilung und -bewertung, auch während des laufenden Unterrichtbetriebs, beinhaltet. Ein weiteres empfehlenswertes Buch der Reihe Tool Box bei Helbling wird vorgestellt.

"Assessment im Englischunterricht Kompetenzorientiert beurteilen und bewerten" von Karin Vogt und Jürgen Quetz (Helbling, 168 Seiten, 25,50 EUR)

Ein weiteres empfehlenswertes Buch der Reihe Tool Box bei Helbling, der man noch viele praxisnahe, an effektivem Unterricht interessierte Folgetitel wünscht.

Assessment ist ein weitgefasster Fachbegriff, der alle Arten von Diagnose, Leistungsbeurteilung und -bewertung, auch während des laufenden Unterrichtbetriebs beinhaltet.

Kompetenzorientierter Unterricht verlangt danach, weshalb auch die Bildungsstandards der Kultusministerkonferenz entsprechende Aufgabenformen beschreiben. So richtet sich die Publikation an alle Englischlehrkräfte der Sekundarstufen I und II, die Tag für Tag überprüfen, beurteilen und bewerten müssen und sie beschreibt lückenlos alle Kompetenzfelder (Lesen, Hören, Sprechen, Schreiben, Sprachmittlung), orientiert am Europäischen Referenzrahmen. Verlässlichkeit und Objektivität werden überprüft und Vorschläge für alternative Formen des Assessments gemacht.

Ein wertvolles Buch, das Ausgangspunkt für ein allgemeingültiges, konsensfähiges, schuleigenes Testkonzept sein könnte, das sich jedes Kollegium im Rahmen eines Schulprogramms erarbeitet. Wertvoll auch wegen der Tipps zum Weiterlesen am Ende jedes Kapitels. Sehr hilfreich das Glossar am Ende des Buches, das nicht nur dem Neueinsteiger in das Fach und die Thematik Orientierung bietet.

>> Eine Rezension von Jochen Vatter, ehem. Leiter der FG Fremdsprachen im BLLV